Interview12.12.2018
"Wir verzichten auf eine zentrale Hausmeinung"

Dominik Issler, Regional Head Deutschland, Schweiz und Österreich von Merian Global Investors.

Dominik Issler, Regional Head Deutschland, Schweiz und Österreich, erläutert im Interview mit Fondstrends, weshalb ein eigenständiger Asset Manager wie Merian Global Investors keinen CIO braucht und wie sich das Unternehmen nach dem Management-Buyout diesen Sommer positioniert.

Herr Issler, hinter manchem Firmennamen verbirgt sich eine Philosophie. Wie ist das bei Merian Global Investors? 
Der Name Merian Global Investors ist inspiriert von der bemerkens­werten Natur­forscherin, Künst­lerin und Aben­teurerin Maria Sibylla Merian. Die 1647 in Frankfurt gebo­rene Merian gilt als eine der ersten Wissen­schaft­lerinnen, die weit verbrei­tete Mythen ihres Fachs infrage stellte und ausräumte.

Als Universalgelehrte verkör­perte Merian den facetten­reichen Ansatz, den wir bei unserer Arbeit verfolgen. Während einige unserer Fonds­manager strikt nach wissen­schaft­lichen Kriterien vorgehen, ist das Geschäft für andere vor allem eine Kunst. Merian hat mit ihrer bahn­brechenden Arbeit und ihrer Charakter­stärke viel mit unseren Kern­werten gemein. Meiner Ansicht nach verkörpert ihr Name genau unsere Art, Geschäfte zu tätigen.

Der neue Name ist die Folge eines Management-Buyouts und der Emanzipierung als eigenständiger Asset Manager. Was ist die neue Besitzerstruktur des Unternehmens?
Das Unternehmen, wie es heute steht, wurde im Juni 2018 gegründet. Die Gründung erfolgte auf die Übernahme des Single-Strategie-Investmentgeschäfts von Old Mutual Global Investors durch unser Management zusammen mit Fonds von TA Associates, einem weltweit tätigen Private-Equity-Unternehmen.

Sind mit dem neuen Auftritt auch neue Ansätze, Visionen und Veränderungen im Geschäftsmodell verbunden?
Trotz des neuen Namens hat sich an unserer Arbeits­weise nichts geändert. Wir verzichten weiterhin auf eine zentrale Haus­meinung und auf einen CIO. Statt­dessen wollen wir unseren Fonds­managern die Freiheit geben, ihre eigenen bewährten Strategien zu verfolgen. Zu diesem Ansatz fühlen wir uns stark verpflichtet. Wir setzen auch weiterhin auf unsere Mitarbei­tenden, die unsere Fonds etablieren und bieten auch künftig Aktien, festver­zins­liche Wert­papiere und eine grosse Bandbreite an alter­na­tiven Strategien an.

Sie erwähnen den bewussten Verzicht auf einen CIO, damit Portfoliomanager unabhängiger und individueller arbeiten können. Welche Vorteile ergeben sich daraus für Investoren?
Wir engagieren uns uneingeschränkt für ein aktives Investitionsmanagement, sind uns aber bewusst, dass es unterschiedliche Ansätze für Investitionen gibt. Das nennen wir die "Kunst und Wissenschaft des Investierens".

Eine Vielfalt von Ansichten und Ansätzen verleiht dem Unternehmen mehr Stabilität, als wenn alle den gleichen Anlagestil und die gleiche Philosophie verfolgen würden.  Ein Beispiel: Wenn jeder den gleichen Top-Down-Anruf annehmen muss, sind Sie auf das Talent der Leute angewiesen, dass diese die Entscheidungen richtig treffen. Bekanntlich ist es aber notorisch schwierig, Top-Down-Positionen immer richtig zu bekommen.  Einige Unternehmen setzen einen CIO ein, der die Risikokontrolle überwacht. Wir steuern das Risiko nicht durch eine einzelne Person, sondern durch ein Komitee.  Der Ausschuss führt vierteljährliche Überprüfungen mit den Fondsmanagern durch und greift ein, wenn ein Fonds ausserhalb des Risikorahmens liegt, in dem er tätig sein sollte.

Welches Fazit zieht Merian Global Investors am Ende des Geschäftsjahres 2018 und welche Ziele werden im neuen Jahr angestrebt?
2018 war ein Jahr mit bedeutenden Veränderungen für unser Geschäft, einschließlich des Abschlusses des Management Buyouts und des Rebrandings. Nachdem wir unsere neue Marke nun erfolgreich in unserem globalen Kundenstamm eingeführt haben, dürfte 2019 eher ein "business as usual"-Jahr werden.

Angesichts der wiederkehrenden Volatilität der Märkte dürfte das Jahr 2019 die Anleger vor neue Herausforderungen stellen. Wir werden weiterhin innovative Lösungen entwickeln, um dem sich verändernden Marktumfeld zu begegnen und der steigenden Nachfrage nach diversifizierten Strategien mit unkorrelierten Renditen gerecht zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir die vorhandenen Fähigkeiten im Unternehmen nutzen und gegebenenfalls zu gegebener Zeit neue Talente einstellen.

Inwiefern wirken sich diese Bestrebungen auf Ihre Schweizer Präsenz aus?
Wir werden unsere Präsenz in den von uns ausgewählten Märkten ausbauen und hoffen, unsere Kundenbasis weiter zu diversifizieren. So arbeiten wir beispielsweise in der Schweiz mit einer grösseren Anzahl institutioneller Kunden eng zusammen.


Autor: sif

Weitere Meldungen

Die Gunst des Augenblicks

18.01.2019 - Nach der Umkehr des jahrzehntelangen Trends am Anleihenmarkt im Jahr 2018 zeigt Mark Nash, Head of Fixed Income bei Merian Global Investors, was Anleger 2019 erwartet.  Mehr...

Massive Abfuhr für Theresa Mays Brexit-Deal

16.01.2019 - Die Abgeordneten des britischen Parlaments haben den mit Brüssel ausgehandelten Austrittsvertrag mit 432 zu 230 Stimmen abgelehnt. Es ist alles andere als klar, wie es mit dem Brexit weitergeht. Das hat auch Auswirkungen auf die Märkte.  Mehr...

Wechsel an der Spitze von Merian Global Investors

08.01.2019 - Als dritte folgenreiche Änderung gibt Merian Global Investors einen Wechsel auf der Position des CEOs bekannt. Der neue Mann an der Spitze soll das Wachstum des Unternehmens nach dem Rebranding vorantreiben.  Mehr...

Outlook 2019: A Map of Emerging Markets

03.01.2019 - Some of the countries which suffered most during 2018 may prove good value in the future, thinks Delphine Arrighi, Portfolio Manager at Merian Global Investors. And Nick Payne, head of global emerging markets, explains how to see through market pricing to discern real value.  Mehr...

Outlook 2019: Strong US-Dollar and its influence on the world

21.12.2018 - Richard Buxton from Merian Global Investors expects the Fed to take the slower path to rate increases. The global trade war between USA and China is, according to Ned Naylor-Leyland from Merian Global Investors, also a symptom of the process of "de-dollarisation".  Mehr...

Merian Global Investors: Resolutes Bekenntnis zum aktiven Management

22.11.2018 - Merian Global Investors hat in Zürich die Strategie und die Vision des Unternehmens vorgestellt. Nach dem Management Buyout und dem Namenswechsel will das Führungsteam an den altbewährten Stärken festhalten.  Mehr...

Neuer Name: Merian Global Investors

10.10.2018 - Am 1. Oktober wurde "Old Mutual Global Investors" offiziell in "Merian Global Investors" umbenannt. Der Name ist inspiriert vom Leben der Wissenschaftlerin, Künstlerin und Abenteurerin Maria Sibylla Merian.  Mehr...

Starke Unternehmen gibt es auch in schwachen Regionen

27.07.2018 - Nick Payne, Leiter Emerging Markets bei Old Mutual Global Investors, untersucht die Gründe für die derzeitige Volatilität in den Emerging Markets und zeigt auf, was dies für Aktienanleger bedeutet.  Mehr...

Neuanstrich von Old Mutual Global Investors

06.07.2018 - Im Rahmen eines Management Buyouts tritt der Vermögensverwalter Old Mutual Global Investors ab Herbst unter einem neuen Namen auf.  Mehr...

Zwei Jahre nach Brexit-Votum zeigen sich Bremsspuren

03.07.2018 - Der Tag des Brexit-Votums jährte sich kürzlich zum zweiten Mal. Während auf politischer Ebene kaum Fortschritte zu sehen sind, zeigen sich in der konjunkturellen Entwicklung Grossbritanniens die ersten Auswirkungen.  Mehr...

Grosse Nachfrage nach unkorrelierten Strategien

13.06.2018 - Benjamin Hügli, Sales Director DACH bei Old Mutual Global Investors, erklärt im Interview, warum derzeit vor allem Absolute-Return-Strategien gefragt sind.  Mehr...

Powell plays it safe

22.03.2018 - The US Federal Reserve (Fed) raises rates 25 basis points, however, overall the changes can be best described as "noise", says Mark Nash of Old Mutual Global Investors. Nick Payne takes a closer look on the consequences for emerging markets.  Mehr...

Italienische Wahlüberraschung

06.03.2018 - Italien hat ein neues Parlament gewählt und für einige Überraschungen gesorgt. Verschiedene Finanzexperten geben ihre Einschätzungen ab, was dies für die Zukunft bedeuten könnte.  Mehr...

Welcome, Mr. Powell

02.02.2018 - Janet Yellen gibt nach vierjähriger Amtszeit den Stab an Jerome Powell weiter. Ob der neue FED-Chef eine ähnlich lockere Geldpolitik wie seine Vorgängerin verfolgen wird, bleibt abzuwarten.  Mehr...

Der Sturz der Tauben

29.01.2018 - Mark Nash, Head of Fixed Income bei Old Mutual Global Investors, geht von einer allmählichen Straffung der Geldpolitik aus, was zu wesentlich höheren Anleiherenditen und steileren Renditekurven führen würde.  Mehr...

Ein Jahr Trump-Rallye

19.01.2018 - Anlässlich des ersten Jahrestages von Donald Trumps Präsidentschaft blickt Ian Heslop von Old Mutual Global Investors auf die Auswirkungen der neuen Regierung auf die US-Wirtschaft und die Reaktion der Aktienmärkte zurück.  Mehr...

Banco kürt beste Hedge Funds

23.10.2017 - An den Banco Swiss Hedge Funds Awards 2017 wurden die besten Hedge Funds in acht Kategorien ausgezeichnet.  Mehr...

China stellt politische Weichen neu

17.10.2017 - Der morgige Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea.  Mehr...

Die Fed kann es sich leisten, geduldig zu sein

21.09.2017 - Die US-Notenbank hat vor dem Hintergrund eines starken konjunkturellen Umfeldes und einer niedrigen Inflationsrate ihr Bilanzreduktionsprogramm gestartet und den Weg für eine weitere Straffung geebnet. Dazu eine Analyse von Nicholas Wall, Portfolio Manager bei OMGI.  Mehr...

Warum Kanada die Zinsen erhöht

07.09.2017 - Nicholas Wall, Portfoliomanager beim Old Mutual Strategic Absolute Return Bond Fund bei Old Mutual Global Investors, kommentiert die Zinserhöhung der Bank of Canada.  Mehr...

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Umfrage

Tech-Aktien wie Apple und Facebook haben im zweiten Halbjahr 2018 massiv an Wert eingebüsst. Wie ist diese Entwicklung für Investoren zu deuten?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Open Banking Forum

22.01.2019 08:30 | Dorint Airport-Hotel, Opfikon
Vereon

Finanz'19: Schweizer Finanzmesse für professionelle Anleger

22.01.2019 10:00 | Zürich
JHM Finanzmesse AG

SFAMA-Informationsveranstaltung: Vernehmlassung Finanzdienstleistungsverordnung (FIDLEV) und Finanzinstitutsverordnung (FINIV)

24.01.2019 15:00 | Hotel Metropol, Zürich
SFAMA

SFI Launch Event: Digital Pulse Check

24.01.2019 18:00 | Zunfthaus zur Saffran
Swiss Finance Institute, zeb

SFAMA-Informationsveranstaltung: Vernehmlassung Finanzdienstleistungsverordnung (FIDLEV) und Finanzinstitutsverordnung (FINIV)

25.01.2019 10:15 | Credit Suisse Forum Genève
SFAMA
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM
UBS

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Aviva Investors
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
Franklin Templeton
GAM
Graubündner Kantonalbank
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JP Morgan
La Française
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T. Rowe Price
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB