Interview11.01.2018
Schweizer PKs könnten von Infrastrukturanlagen profitieren

Nationalrat Thomas Weibel

Am 15. Januar 2018 berät die ständerätliche Kommission für Soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK-S) die Motion von Nationalrat Thomas Weibel zur Förderung von Infrastrukturanlagen bei Schweizer Pensionskassen. Fondstrends publiziert zu diesem aktuellen Anlagethema ein Interview, welches im Kundenmagazin des Vorsorgespezialisten PensExpert erschien.

Herr Weibel, Sie fordern, dass Infrastrukturanlagen in den Anlagebestimmungen für Schweizer Pensionskassen nicht mehr als Unterkategorie der Alternativen Anlagen, sondern als eigene Kategorie geführt werden. Weshalb?
Investitionen in Infrastrukturanlagen sind für Pensionskassen bereits heute zulässig. Sie sind jedoch als Alternative Anlagen kategorisiert, zusammen beispielsweise mit Hedgefonds. Diese gelten als wenig transparent und hochriskant. Entsprechend sind alle Anlagen in dieser Kategorie stigmatisiert.

Welche Vorteile haben Infrastrukturanlagen im Vergleich zu Alternativen Anlagen?
Da Infrastrukturanlagen langfristig ausgerichtet sind, können sie stetige, langfristige Erträge generieren. Zudem sind sie wenig von den wirtschaftlichen Zyklen beeinflusst. Eine gut funktionierende Infrastruktur ist eine der Grundvoraussetzungen, damit eine Volkswirtschaft prosperieren kann.

Gibt es im Ausland Pensionskassen, die langfristig erfolgreich in Infrastrukturprojekte investiert haben?
Vorreiter sind Länder aus dem angelsächsischen Raum. Die Entwicklung startete in den 1990ern in Australien. In Kanada entstand damals vor allem durch die Tätigkeiten kanadischer Pensionskassen ein Markt für private Infrastrukturinvestments.

Welche Renditen können erwartet werden? Und welche Risiken müssen wir dafür eingehen?
Ich gehe davon aus, dass Infrastrukturfonds ähnliche Renditen erzielen wie Private Equity-Fonds. Damit können sie ein solides Element im Anlageportfolio sein. Was die Risiken betrifft, so ist eine generelle Aussage unmöglich. Der Markt ist sehr heterogen. Deshalb sind die Risikoprofile breit gestreut. In der Regel ergeben sich aber potenziell höhere risikobereinigte Renditen als bei anderen Investments.

Hierzulande werden bislang die meisten Infrastrukturprojekte von der öffentlichen Hand finanziert. Wie können Pensionskassen zu Investitionen motiviert werden?
Da den staatlichen Organisationen wie Bund, Kantonen und Gemeinden das Geld für die Finanzierung vieler notwendiger Infrastrukturen fehlt, muss vermehrt mit privaten und institutionellen Investoren zusammengearbeitet werden. Solche partnerschaftlichen Projekte werden als Public Private Partnership (PPP) bezeichnet.

Sollen sich die Behörden dabei vermehrt zurückhalten?
Der Staat muss sich zurückhalten, da er nicht in der Lage ist, alles Notwendige zu finanzieren. Die Zusammenarbeit mit interessierten und kompetenten Investoren – und das sind die Pensionskassen – erlaubt es dem Staat, sich auf strategische Kernelemente der Infrastrukturen zu beschränken. Dies ist insgesamt eine Win-Win-Situation.

Können Sie konkrete Projekte von nationaler Bedeutung nennen, welche auch für Pensionskassen attraktiv sein könnten?
Das Projekt der Gütermetro «Cargo Sous Terrain» wird aktuell von Detailhändlern und Versicherungen getragen. Investitionen in den Bau sind durchaus auch für Pensionskassen geeignet.

Wie beurteilen Sie das Risiko, dass eine erleichterte Finanzierung Infrastrukturprojekte fördert, welche wenig sinnvoll und umweltgerecht sind?
Es ist davon auszugehen, dass Pensionskassen ihre Anlagen nicht nur genau prüfen, sondern auch sorgfältig tätigen und somit nur rentable Investitionen wählen. Leider werden auch bei Infrastrukturprojekten (noch) nicht alle Umwelt-Folgeschäden eingepreist. Deshalb ist heute nicht auszuschliessen, dass aus Umweltsicht zweifelhafte Projekte finanziert werden, weil sie eine attraktive Rendite erzielen.

Der Bundesrat sieht bei Infrastrukturanlagen keinerlei Handlungsbedarf. Dennoch wurde Ihre Motion im Juni vom Nationalrat deutlich angenommen. Was waren die überzeugendsten Argumente?
Einerseits will der Nationalrat den Handlungsspielraum der Pensionskassen bei der Anlage der Vorsorgevermögen vergrössern. Andererseits sollen Infrastrukturprojekte aus der «Schmuddelecke» der Hochrisikoanlagen herausgeholt werden.

Falls Ihr Vorschlag auch im Ständerat durchkommt, dürfen Pensionskassen bis zu 10 % ihrer Vermögen in Infrastrukturanlagen anlegen. Das entspricht einer Grössenordnung von gegen 100 Mrd. Franken. Denken Sie, dass diese Quote jemals ausgeschöpft werden wird?
Kurzfristig wird die maximale Quote sicher nicht ausgeschöpft werden können. Aber wichtig ist, dass die Pensionskassen im Interesse ihrer Versicherten mehr Handlungsspielraum erhalten und für Infrastrukturanlagen das Stigma der Hochrisikoinvestition verschwindet.


Autor: jod

Weitere Meldungen

Hohe Renditen durch Investition in Plattformen

08.11.2017 - Viele der grössten Unternehmen vertreiben innovative Technologien und Plattformen. Gemäss Frank Schwarz, Portfoliomanager bei MainFirst, können Anleger diese strukturellen Trends nutzen.  Mehr...

"Die Rentenreform 2020 war zu kompliziert und zu wenig transparent"

25.09.2017 - Jörg Odermatt, CEO von PensExpert glaubt, dass das Schweizer Volk durchaus offen für Reformen in der Altersvorsorge ist – trotz des gestrigen Neins zur Altersvorsorge 2020.  Mehr...

R CFM Diversified von Rothschild AM: Konsequent diversifiziert

20.09.2017 - Der R CFM Diversified Fund ist eine Lösung für Anleger, die ihre Aktien- und Anleihenportfolios bei gleichzeitiger Risikokontrolle diversifizieren möchten.  Mehr...

Multi-Faktormodelle: Effizientes Management oder Verkaufstrick?

11.09.2017 - Ist "Smart Beta" vielleicht bloss ein Marketing-Schlagwort, ein Verkaufstrick der Finanzindustrie? "Nein", sagt Tatjana Xenia Puhan von Swiss Life AM.  Mehr...

FF World Fund – Wandel, Substanz, Marktstellung

14.08.2017 - Jeremy Podger spricht über die drei Jahre als Verantwortlicher für den Fidelity World Fund und wagt einen Blick in die Zukunft.  Mehr...

Absolute Return mit Aktien und Anleihen

31.07.2017 - BANTLEON OPPORTUNITIES WORLD ist eine interessante Alternative zu Anleihenfonds für sicherheitsbewusste Anleger.  Mehr...

Europäische Aktien als Ausweg aus dem Niedrigzinsdilemma?

28.06.2017 - In der Niedrigzinsphase in Europa wird mehr in defensive Aktien investiert. Mit gezieltem Stock Picking schöpft MainFirst mit dem Top European Ideas Fund das volle Potential der Wertentwicklung aus.  Mehr...

Klimawandel als Investitionschance

19.06.2017 - Der Nordea 1 - Global Climate and Environment Fund setzt mit Erfolg auf Unternehmen, die Lösungen für den Klimawandel anbieten.  Mehr...

Mehr Ertrag bei überschaubarem Risiko: Unternehmensanleihen

19.04.2017 - Zu hohes Risiko und zu starke Kursschwankungen gepaart mit zu tiefem Zinsertrag von staatlichen Geldanlagen führen bei der Suche nach Rendite unweigerlich zu globalen Unternehmensanleihen.  Mehr...

Zugang zu quantitativen Modellen im UCITS-Format

12.04.2017 - Der R CFM Diversified Fund ist eine Lösung für Anleger, die ihre Aktien- und Anleihenportfolios bei gleichzeitiger Risikokontrolle diversifizieren möchten.  Mehr...

10 Jahre RobecoSAM Healthy Living Fonds: Gesundheit im Portfolio

24.03.2017 - Der RobecoSAM Healthy Living Fonds investiert in Unternehmen, die Technologien, Produkte oder Dienstleistungen für ein gesünderes Leben anbieten.  Mehr...

Mit Qualitätsaktien im Höhenflug

24.03.2017 - Am 30. Januar 2017 feierte der Fidelity Global Dividend Fund sein fünfjähriges Bestehen. Seit seiner Auflegung hat sich der Fonds überaus positiv entwickelt und verwaltet mittlerweile Kundengelder von EUR 4.6 Mrd.  Mehr...

"Buy-and-maintain" im europäischen Hochzinssegment

10.03.2017 - Der Oddo Haut Rendement 2023 investiert in spekulative Hochzinsanleihen mit Fälligkeit bis 2023 vornehmlich europäischer Emittenten. Der Fokus liegt dabei auf Titeln mit einem Rating zwischen B und BB.  Mehr...

„Wir müssen in unserer Strategie die Haltung der EZB antizipieren“

22.02.2017 - Wie entwickeln sich die Anleihenmärkte in einem politisch anspruchsvollen Umfeld? Emmanuel Petit von Rothschild AM, erklärt die vorsichtige Positionierung des R Euro Credit Fonds.  Mehr...

Steuert die Eurozone wieder auf steilere Zinskurven zu?

06.12.2016 - Historisch tiefe Zinssätze, flache Zinskurven und eine stark stützende Geldpolitik der EZB – eine singuläre Marktsituation, die sich bald ändern könnte. In diesem Zusammenhang schlägt Rothschild AM eine flexible Bond-Strategie vor.  Mehr...

Jupiter Dynamic Bond: Robust durch turbulente Phase

02.12.2016 - Mit verkürzter Duration ist der Jupiter Dynamic Bond gut auf Turbulenzen an den Anleihenmärkten vorbereitet.  Mehr...

US-Wahl: Rothschild R Valor gut positioniert

23.11.2016 - Interpretation des Trump-Siegs für die weltweiten Aktienmärkte von Yoann Ignatiew und Xavier de Laforcade, Portfolio Manager des R Valor von Rothschild AM.  Mehr...

Forever low? – Strategien im Niedrigzinsumfeld

03.11.2016 - Traditionelle Wege der Portfoliokonstruktion stossen im Niedrigzinsumfeld zunehmend an ihre Grenzen. Das Multi Asset Team von Nordea bietet darauf abgestimmte Produkte und Strategien.  Mehr...

Ein "Sweet Spot" im Unternehmensanleihesegment

25.10.2016 - Der Oddo Compass Euro Credit Short Duration kombiniert die Vorteile aus Investment-Grade- und hochverzinslichen Anleihen in einem Kurzläuferportfolio.  Mehr...

Viele Versicherte wissen zu wenig über berufliche Vorsorge

26.09.2016 - Die Hochschule Luzern hat im Auftrag von PensExpert untersucht, wie gross das Interesse der Versicherten am Thema der beruflichen Vorsorge ist und wie gut die Versicherten über die Funktionsweise der zweiten Säule Bescheid wissen.  Mehr...

Umfrage

Das Auf und Ab des Bitcoin: Sollte man zum jetzigen Zeitpunkt Bitcoins kaufen, verkaufen oder halten? 

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Crypto Finance Conference

17.01.2018 16:00 | Suvretta House, St. Moritz
Crypto Finance Conference AG

18. Basler Fondsforum

18.01.2018 13:00 | Hotel Radisson Blu, Basel
Basler Fondsforum

33. Internationale Kapitalanleger-Tagung 2018

22.01.2018 08:30 | Zürich, Regensdorf
ZfU International Business School

33. Internationale Kapitalanleger-Tagung 2018

23.01.2018 08:30 | Zürich, Regensdorf
ZfU International Business School

MiFID: Implementierung rechtlicher Vorgaben in der Praxis

23.01.2018 18:30 | Zürich
Friends of Funds
zu allen Events

Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Nordea
Oddo Meriten
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM

Partner

Aberdeen Asset Management
Allfunds
Allianz
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
GAM
GL Asset Management
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
JO Hambro
JP Morgan
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Morgan Stanley
Natixis
Old Mutual Global Investors
Primecoach
ResponsAbility
Robeco
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Source ETF
Standard Life Investments
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T.Rowe Price
UBS
Vontobel
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB