Interview20.06.2018
"Kein negatives Jahr seit Auflage"

Robert Koch, Portfoliomanager im Multi-Asset-Team bei Fisch AM

Im Interview spricht Robert Koch, Portfoliomanager bei Fisch Asset Management über die Strategien des Unternehmens im Bereich Multi Assets und erklärt weshalb er keine Aktien hält.

Herr Koch, Sie sind Portfoliomanager im Multi-Asset-Team bei Fisch Asset Management in Zürich. Fisch AM ist in den letzten Jahren stark gewachsen und verwaltet nun fast 10 Mrd. Euro in unterschiedlichen Segmenten. Eines davon ist Multi Asset. Welche Strategien bieten Sie in diesem Bereich an?

Robert Koch:
Im Bereich Multi Asset verwalten wir knapp 1 Mrd. Euro in Form von zwei Publikumsfonds sowie einiger Mandate. Wichtig ist, dass sämtliche Portfolios nach der gleichen Multi-Asset-Strategie gemanagt werden und sich somit ausschliesslich über ihr angestrebtes Risiko- uns Ertragsprofil unterscheiden. Das defensive Fisch Manta Portfolio strebt eine Rendite von 2% über Geldmarkt an und dies bei einer sehr geringen Volatilität von 2-3%. Beim etwas offensiveren Manta Plus Portfolio wollen wir 4% über Geldmarkt erreichen und dies ebenfalls bei einer sehr tiefen Volatilität von 4-6%. In beiden Portfolios wollen wir zusätzlich über 2 bzw. über 3 Kalenderjahre immer eine positive Rendite erwirtschaften.

Was unterscheidet ihre Multi-Asset-Strategie von anderen?
Der wichtigste Punkt ist, dass sowohl sämtliche unserer eigenen Pensionskassengelder als auch ein Grossteil der liquiden Mittel der Firma in unsere beiden Multi-Asset-Portfolios investiert werden. Das macht uns als Mitarbeiter nicht nur zu einem der grössten Anteilseigner, sondern erklärt auch unseren sehr starken Fokus auf Absolute Return.

Wie funktioniert ihr Ansatz?
Strategisch investieren wir nur in Prämien, die sowohl in der Theorie als auch in der Empirie einen ausreichend hohen Erwartungswert aufweisen. Im zweiten Schritt werden diese Prämien im Portfolio auf Basis ihrer Stresskorrelationen in Wirtschaftsprämien und Stabilisatoren aufgeteilt und perfekt aufeinander abgestimmt. Dies sorgt für bestmögliche Diversifikation im Stress und wirkt somit wie eine antizyklische Wertsicherung, die bereits in der strategischen Asset Allokation verankert wird.

Es handelt sich somit um sauber umgesetzte Portfoliotheorie, die im Unterschied zu klassisch eingesetzten Overlay- und Wertsicherungsstrategien keinerlei Zyklizität aufweist und daher den typisch auftretenden "Late-in/Late-Out"-Effekt vermeidet. Bei zyklischen Wertsicherungskonzepten fallen ausserdem insbesondere in Zeiten erhöhter Volatilität die Transaktionskosten am grössten aus. Da wir auf ein anderes Konzept setzen, fallen bei uns die damit verbundenen Kosten gar nicht erst an. Somit war der maximale Verlust in beiden Portfolios geringer als jener von deutschen Staatsanleihen mit 7-10 jähriger Laufzeit.

Welche Prämien werden nun genau eingesetzt?
Im Bereich der Stabilisatoren setzen wir auf Staatsanleihen bester Bonität und auf Trendfolgestrategien. Beide Prämien sind im Stress negativ mit Wirtschaftsprämien korreliert und liefern so den notwendigen Schutz. Bei den Wirtschaftsprämien konzentrieren wir uns hauptsächlich auf High-Yield-Anleihen und die Aktienmarktprämie, die wir grösstenteils über Wandelanleihen umsetzen.

In anderen Worten, sie halten strategisch keinerlei Aktien?
Richtig. Wandelanleihen erwirtschaften langfristig aktienähnliche Renditen, weisen aber ein deutlich geringeres Rückschlagspotenzial auf. Der Grund dafür liegt in der integrierten Option, die es der Wandelanleihe erlaubt, an steigenden Märkten zu partizipieren. Bei abrupt auftretenden Verlusten wird das Aktienexposure jedoch sukzessive reduziert bzw. danach wieder aufgebaut. Sie funktionieren somit wie eine Art Fallschirm. Auch High-Yield-Anleihen verlieren im Stress deutlich weniger, da aufgrund der besseren Position in der Kapitalstruktur ein gewisser Recovery-Wert eingepreist wird. Diese Eigenschaften sind in einem Absolute-Return-orientierten Portfolio unbezahlbar.

An wen richtet sich ihre Strategie vorrangig?
Wir konnten mit unserer Fisch Multi-Asset-Strategie Manta seit Auflage vor neun Jahren jedes Kalenderjahr eine positive Rendite erwirtschaften, wobei das Sharpe Ratio unserer Strategie deutlich über 1 notiert. Dieses attraktive Auszahlungsprofil kommt naturgemäss sehr gut bei konservativ orientierten institutionellen Kunden an.


Autor: ans / sif

Weitere Meldungen

Weitere Meldungen über Fisch AM

Comeback bei Unternehmensanleihen

18.01.2019 - Im vergangenen Jahr hat eine substanzielle Neubewertung bei den Corporates stattgefunden. Für 2019 sieht Fisch Asset Management eine positive Entwicklung in verschiedenen Anlageklassen.  Mehr...

Energie für Wandelanleiheninvestoren

03.12.2018 - Trotz Achterbahnfahrt des Ölpreises erachtet Filip Adamec von Fisch AM das Ölsegment insbesondere in der mittleren und langen Frist als attraktiv. Zurückgehende Investitionen aufgrund der tiefen Preise würden dann zu einer Ölverknappung führen.  Mehr...

High-Yield-Anleihen trotzen dem Herbststurm

16.11.2018 - Hochzinsanleihen liessen während der Aktienmarktkorrektur im Oktober zwar Federn, hätten im Vergleich mit anderen Anlageklassen aber solide abgeschnitten, meint Peter Jeggli von Fisch AM. In dieser späten Konjunkturphase könnten sie ihre Stärken ausspielen.  Mehr...

"Der Wind hat gedreht"

27.09.2018 - Die US-Zentralbank setzt auch mit der dritten Erhöhung des Leitzinses in diesem Jahr ihren Kurs fort. Dennoch müssen Anleihen-Investoren momentan die US-Zinskurve im Auge behalten, ist Beat Thoma, CIO bei Fisch AM überzeugt.  Mehr...

"Wandelanleihen bieten optimales Risiko-Ertrags-Verhältnis"

11.09.2018 - Im letzten Jahresdrittel erwartet Stephanie Zwick, Head Convertible Bonds bei Fisch Asset Management in Zürich, Zuflüsse in die Anlageklasse der Wandelanleihen. Sie betont deren Wichtigkeit in den USA und sieht sie als Alternative für Aktien- und Anleiheninvestoren.  Mehr...

Märkte dürften weiter die "Wall of Worry" hochklettern

24.08.2018 - Beat Thoma, CIO bei Fisch Asset Management in Zürich, kommentiert das gegenwärtige Rennen zwischen Konjunktur- und Notenbank-Entwicklungen.  Mehr...

Fisch AM baut Team im Portoliomanagement aus

10.08.2018 - Fisch AM erweitert seine Kapazitäten im Portfoliomanagement mit einem Manager für Wandel- sowie einer Managerin für globale Unternehmensanleihen und einer Kreditanalystin für Schwellenländeranleihen.  Mehr...

Neuer Fisch-Wandelanleihenfonds

17.07.2018 - Fisch Asset Management erweitert die Produktpalette für Wandelanleihenfonds. Der neu lancierte Fisch CB Global Dynamic Fund hat ein sehr breites Anlagespektrum und ist offensiver als das bisherige Fondsangebot.  Mehr...

Konsolidierung am chinesischen Immobilienmarkt

15.06.2018 - Der ungebändigte Bauboom in China scheint ein Ende zu haben. Hannes Boller, Experte für Corporate Bonds bei Fisch Asset Management in Zürich, gibt eine aktuelle Einschätzung zum chinesischen Immobilienmarkt ab und zeigt, wieso die Konsolidierungen chancenreiche Investments bieten.  Mehr...

Ölpreisrally eröffnet selektive Chancen im Hochzinssektor

25.05.2018 - Neben den Aktien von Ölförderunternehmen, die vom Anstieg des Ölpreises am deutlichsten profitierten, sind auch die High-Yield-Anleihen im Energiesektor angestiegen. Gemäss Kyle Kloc von Fisch Asset Management, ist die Luft aber dünner geworden.  Mehr...

Portfolio auf den Wendepunkt vorbereiten

23.04.2018 - Das grösste Experiment in der Geschichte der Fed neigt sich dem Ende zu. Die Finanzmärkte sind entsprechend kurz vor einem einschneidenden Wendepunkt, auf den Investoren ihr Portfolio zwingend vorbereiten und neu positionieren müssen, kommentiert Beat Thoma, CIO bei Fisch AM.  Mehr...

Wandelanleihen kaum belastet durch flüchtiges ETF-Kapital

11.04.2018 - Seit Anfang Jahr kam es bei Wandelanleihen zu Neuemissionen auf Rekordniveau, erklärt Stephanie Zwick, Leiterin des Convertible Bond Teams bei Fisch Asset Management in Zürich.  Mehr...

EM-Unternehmensanleihen bieten Schutz vor Zinsanstieg

06.03.2018 - Mit Unternehmensanleihen aus Schwellenländern konnten sich Anleger in der Vergangenheit durch die hohen laufenden Renditen gegen steigende Zinsen schützen. Dies sollte auch momentan wieder der Fall sein, meint Hannes Boller von Fisch Asset Management.  Mehr...

Höhere Inflationsraten sind nicht undenkbar

08.02.2018 - Steigende Preise haben eine Reihe von Auswirkungen, die Anleger berücksichtigen sollten. Dieser Auffassung sind die Experten für Wandelanleihen bei Fisch Asset Management.  Mehr...

Wandelanleihen: worauf Investoren achten sollten

04.01.2018 - Roland Hotz von Fisch AM rät Investoren, bei Wandelanleihen-Neuemissionen den "Emissionsprospekt" einer genauen Prüfung zu unterziehen. Denn die darin enthaltenen Informationen seien der Schlüssel zu einer erfolgreichen Anlage.  Mehr...

Amerikas Schulden werden zur Gefahr

04.12.2017 - Beat Thoma, CIO bei Fisch AM, sieht in den Schulden Amerikas einen Gefahrenherd für 2018. Die Verschiebung in Angebot und Nachfrage komme einem kalten Drogenentzug gleich.  Mehr...

Mehr Mut zu Schwellenländer-Anleihen

20.11.2017 - Emerging-Markets-Hartwährungsanleihen machen bereits 20 Prozent des globalen Corporate-Bond-Markts aus. Dennoch wird ihr Potenzial unterschätzt, meint Hannes Boller, Senior Portfolio Manager bei Fisch AM.  Mehr...

Fisch AM hat einen neuen Fang gemacht

19.10.2017 - Die Zürcher Investmentboutique Fisch AM hat für ihr High-Yield Segment einen erfahrenen Analysten gewinnen können.  Mehr...

Wandelanleihen bieten attraktives Einstiegsniveau

18.08.2017 - Wandelanleihen-Investoren können mit der bisherigen Jahresperformance zufrieden sein. Im überwiegenden Jahresverlauf gab es starken Rückenwind durch die Aktienmärkte, so Stephanie Zwick, Leiterin des Convertible Bond Teams bei Fisch AM.  Mehr...

Schwellenländer bieten Renditevorteil bei überlegenen Fundamentaldaten

02.08.2017 - Technologie und Globalisierung sind mächtige Gleichmacher – sie ermöglichen Investoren den Kauf von Anleihen aus fast jedem Land der Erde. Die Renditejagd in diesen Märkten erfolgreich zu betreiben ist anspruchsvoll, so Meno Stroemer, Leiter Corporate Bonds bei Fisch AM.  Mehr...

Umfrage

Tech-Aktien wie Apple und Facebook haben im zweiten Halbjahr 2018 massiv an Wert eingebüsst. Wie ist diese Entwicklung für Investoren zu deuten?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Open Banking Forum

22.01.2019 08:30 | Dorint Airport-Hotel, Opfikon
Vereon

Finanz'19: Schweizer Finanzmesse für professionelle Anleger

22.01.2019 10:00 | Zürich
JHM Finanzmesse AG

SFAMA-Informationsveranstaltung: Vernehmlassung Finanzdienstleistungsverordnung (FIDLEV) und Finanzinstitutsverordnung (FINIV)

24.01.2019 15:00 | Hotel Metropol, Zürich
SFAMA

SFI Launch Event: Digital Pulse Check

24.01.2019 18:00 | Zunfthaus zur Saffran
Swiss Finance Institute, zeb

SFAMA-Informationsveranstaltung: Vernehmlassung Finanzdienstleistungsverordnung (FIDLEV) und Finanzinstitutsverordnung (FINIV)

25.01.2019 10:15 | Credit Suisse Forum Genève
SFAMA
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM
UBS

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Aviva Investors
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
Franklin Templeton
GAM
Graubündner Kantonalbank
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JP Morgan
La Française
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T. Rowe Price
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB