Interview05.12.2017
"In zehn Jahren sieben Mio. Franken gespendet"

Christophe-Pierre Lobisommer, Portfoliomanager Swisscanto Swiss Red Cross Charity Fund.

Der Swisscanto Swiss Red Cross Charity Fund gibt die Hälfte seiner Zinsen und Dividenden an das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) als Spende weiter. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Fonds spricht Christophe-Pierre Lobisommer, Portfoliomanager, mit Fondstrends über den guten Zweck, welcher ein Fonds erfüllen kann.

Herr Lobisommer, wieviel Geld konnte Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank dem Schweizerischen Roten Kreuz im Laufe der letzten zehn Jahre zukommen lassen?

Christophe-Pierre Lobisommer: Aus den Erträgen der Anleger ging im Laufe der Jahre ein Betrag von CHF 4,75 Millionen ans Schweizerische Rote Kreuz, Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank hat diesen Betrag jährlich mit einer Spende in Höhe der Hälfte der Verwaltungskommissionen des Fonds aufgestockt. Gesamthaft sind so während zehn Jahren mehr als CHF 7 Millionen zusammengekommen. Ausgeschüttet und gespendet wurde Jahr für Jahr, absolut kontinuierlich.

Was wird mit dem Geld finanziert?

Der Beitrag ermöglicht es dem Schweizerischen Roten Kreuz, bedürftige Menschen in der Schweiz und im Ausland in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen. Zum Beispiel wenn das Geld einer Familie allzu knapp wird, unterstützt das SRK auf Antrag der Sozialdienste gezielt mit Beiträgen zur Deckung ihrer Gesundheitskosten. Dies kann eine unerwartete Zahnarztrechnung sein, die nicht bezahlt werden kann. Oder aber eine Arztrechnung, die aufgrund der hohen Franchise das Haushaltsbudget über den Haufen wirft.

Warum ist der Fonds besser als eine direkte Spende?

Sicherlich ist beides gut – es gibt hier kein besser oder schlechter. Der Vorteil unseres Fonds ist, persönliche Anlageerfolge mit Wohltätigkeit und dem Spendengedanken unmittelbar zu verbinden. Im Sinne des SRK als Empfänger, aber sicherlich auch im Sinne der Spender ist die Kontinuität der Zuwendungen wichtig. Jahr für Jahr werden Erträge an das SRK ausgeschüttet, ohne dass der Besitzer der Fondsanteile etwas unternehmen muss. So, wie bei einer Stiftung, deren Erträge dem Stiftungszweck zu Gute kommen. Der Unterschied ist: Eigentümer des Kapitals, dessen Früchte die Arbeit des SRK unterstützen, bleibt bei der Fondsanlage auf jeden Fall der Anleger.

Wie stellt Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank sicher, dass es jedes Jahr eine attraktive Ausschüttung gibt?

Die Anlagepolitik des Fonds ist konservativ. Bis vor kurzem wurde das Geld ausschliesslich in Obligationen angelegt. Angesichts der niedrigen Zinsen sind wir nun dazu übergegangen, einen begrenzten Teil in Aktien, Immobilienfonds und alternative Anlagen zu halten. Die konservative Ausrichtung bleibt jedoch bestehen.

Können Sie dazu etwas mehr sagen?

Die angestrebte Zielvolatilität liegt bei drei Prozent und wird von mir als Portfolio Manager aktiv angesteuert. Dabei bleibt die konservative Ausrichtung mit dem Ziel einer zuverlässigen Ausschüttung und niedrigen Schwankungsbreiten der Fondskurse für uns oberstes Gebot. Unsere aktuellen Finanzkennzahlen bestätigen, dass diese Neuausrichtung erfolgreich war. Wir wünschen uns, dass diese gesteigerte Attraktivität des Swisscanto Swiss Red Cross Charity Fund von Anlegern wahrgenommen wird und über eine zunehmende Grösse des Fonds schliesslich dem SRK zu Gute kommt.

Handelt es sich um ein nachhaltiges Anlageinstrument?

Alle Anlagen im Fonds stehen im Einklang mit den Anlagevorschriften des SRK. Ich setze als Portfolio Manager die SRK-Vorgabe um, alle Emittenten und Unternehmen auszuschliessen, die sich mit der Produktion oder dem Handel von Tabak, Alkohol oder Waffen beschäftigen.

Ist die aus dem Fondsertrag resultierende Spende für Anleger steuerlich absetzbar?

Rechtlich räumt der Anleger dem SRK gemäss Fondsprospekt ein Nutzniessungsrecht auf 50% der Nettoausschüttungen ein. Damit sind nur die verbleibenden 50% der Nettoausschüttungen steuerpflichtig, die dem Anleger zufliessen. Eine Spendenbescheinigung wird nicht benötigt, weil das steuerbare Einkommen durch die Gewährung des Nutzniessungsrechts an das SRK gesenkt wurde. Das halten wir für eine gute, unbürokratische Lösung.

Wie sieht es mit der Vermögenssteuer aus?

Die Einräumung des Nutzniessungsrechts bedeutet für den Inhaber der Fondsanteile, dass diese nur zu einem reduzierten Teil der Vermögenssteuer unterliegen. Das Ausmass der Steuerreduktion wird von den zuständigen Steuerbehörden festgelegt. Im Durchschnitt wird der steuerbare Anteil auf circa 60 Prozent festgelegt.

Wenn Sie jetzt auch Aktien und Immobilien kaufen und halten, was ist mit möglichen Wertzuwächsen?

Wertzuwächse von Aktien oder Immobilien bleiben in Form von Kurszuwächsen der Fondsanteile beim Anleger. Die Hälfte der Erträge – also Dividenden und Ausschüttungen von Immobilienfonds – geht auch hier an das SRK.

Wie gross ist das Fondsvermögen?

Wir verwalten heute gut CHF 45 Millionen. Ich denke, wir bieten mit unserem Fonds eine sehr gute Plattform, um persönliche Anlageerfolge mit mehr Mitmenschlichkeit zu verbinden.


Autor: sif/cwe

Weitere Meldungen

BDO setzt auf RegTech

12.12.2017 - BDO holt ein Technologie-Unternehmen an Bord, welches die Entwicklung der BDO Service-Plattform für Vermögensverwalter unterstützt.  Mehr...

Passive Anleger als Aktivisten

12.12.2017 - Anleger- und Nachhaltigkeitsbelange werden heute intensiver von Indexfondsanbietern wahrgenommen, wie eine Befragung von Morningstar zeigt. Am aktivistischsten verhielt sich die Deutsche AM.  Mehr...

RobecoSAM erhält Auszeichnung

11.12.2017 - Im Rahmen der Sustainable Investment Awards 2017 wurde RobecoSAM als bester ESG-Fondsmanager ausgezeichnet.  Mehr...

Neuer Fonds mit reduziertem Zinsrisiko

11.12.2017 - Anleger hinterfragen zunehmend die Auswirkungen steigender Zinsen auf ihre festverzinslichen Anlagen. Mit der Lancierung eines neuen Anlagefonds will Aberdeen Standard Investments mögliche Risiken für Anleger eindämmen.  Mehr...

Schweizer Vermögensverwalter hinken hinterher

08.12.2017 - Die Digitalisierung verändert das Vermögensverwaltungsgeschäft und bietet Chancen. Eine von EY durchgeführte Studie zeigt jedoch auf, dass sich Schweizer Vermögensverwalter mit dem Wandel schwer tun.  Mehr...

Kaiserliche Nachfolge im Ländle

08.12.2017 - Vontobel zieht sich aus Vaduz zurück und überträgt den liechtensteinischen Standort mit dem gesamten Kundenportfolio an die Privatbank Kaiser Partner.  Mehr...

Schweizer Regionalbörse wird Deutsch

07.12.2017 - Die deutsche Privatanlegerbörse übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an der BX Swiss.  Mehr...

La Française legt neuen Fonds mit fester Laufzeit auf

06.12.2017 - Gestützt durch die Relevanz der Anlagelösung im aktuellen Niedrigzinsumfeld lanciert La Française einen neuen Fonds mit fester Laufzeit.  Mehr...

Neuer Auftritt der Deutsche AM

05.12.2017 - Die Deutsche AM wird künftig alle Geschäftsbereiche der Vermögensverwaltung unter der Dachmarke DWS zusammenfassen. Die Umstrukturierung zieht eine Markenumstellung, neue Rechtsform und personelle Änderungen mit sich.  Mehr...

Altersvorsorge bereitet Millennials Kopfzerbrechen

05.12.2017 - Heutige Anleger meinen, nicht genug zu sparen. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Schroders Global Investor Study, für die über 22'000 Anleger in 30 Ländern befragt wurden.  Mehr...

Traumjob Banker - das war einmal

05.12.2017 - Die Finanzbranche ist von einem tiefgreifenden Strukturwandel erfasst und gerät zunehmend unter Druck. Dies äussert sich auch in der Beurteilung der Berufsaussichten im Finanzsektor, wie das Ergebnis der neusten Fondstrends-Umfrage zeigt.  Mehr...

Robeco bringt Nachhaltigkeits-Strategie in die Schweiz

05.12.2017 - Robeco registriert die Quantitative Sustainable Emerging Markets Strategie für institutionelle Investoren in der Schweiz.  Mehr...

Vontobel übernimmt Kunden aus Osteuropa

04.12.2017 - Vontobel schliesst die Übernahme eines osteuropäischen Vermögensverwaltungsportfolios ab und integriert die Mitarbeitenden am Standort Zürich.  Mehr...

Anpassungsfähigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

01.12.2017 - Zum zwölften Mal haben SFAMA, State Street und Quartal Financial Solutions den Swiss Fund Day durchgeführt. Die Veranstaltung zeigt, dass Agilität zu einem Key-Success-Factor für das Führen von heutigen Unternehmen wird.  Mehr...

Aktive Fonds feiern Comeback

30.11.2017 - In Europa wuchsen die aktiven Fonds im Oktober 2017 erstmals seit langem wieder schneller als die passiven Produkte.  Mehr...

Umfrage: Das müssen Bankangestellte morgen können

30.11.2017 - Bankmitarbeiter, die weiterkommen wollen, müssen heute Fintech verstehen, in der Compliance sattelfest sein und über Vorsorgethemen Bescheid wissen, wie die neuste Umfrage zu den Berufsaussichten in der Schweizer Finanzbranche zeigt.  Mehr...

Wachstum passiver Anlagen beunruhigt Börsenhändler

29.11.2017 - Börsenhändler sehen in der Verlagerung von aktiven zu passiven Anlagen Risiken für die globalen Märkte, wie aus einer Umfrage der SIX hervorgeht.  Mehr...

Neue Managementgebühr nimmt Form an

29.11.2017 - Nachdem Fidelity International im Oktober 2017 eine grundlegende Änderung der Gebühren für die aktiv gemanagten Aktienfonds ankündigte, gibt sie nun Einzelheiten seines neuen Gebührenmodells – der variablen Managementgebühr – bekannt.  Mehr...

Nachhaltige Fonds knacken 100 Milliarden-Franken-Grenze

28.11.2017 - Vor allem bei institutionellen Anlegern werden nachhaltige Fonds beliebter, zudem auch bei jüngeren, gebildeten und meist weiblichen Privatanlegern. Das zeigt eine Studie des Instituts für Finanzdienstleistungen Zug IFZ der Hochschule Luzern.  Mehr...

Schweizer Asset Manager verwalten 2 Billionen Franken

28.11.2017 - Das von Asset Managern in der Schweiz verwaltete Vermögen stieg per Ende 2016 auf einen neuen Höchststand, wobei die institutionellen Mandate für ausländische Investoren überproportional zunahmen.  Mehr...

Umfrage

Wie lange hält die Aktienrally im Jahr 2018 an? 

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Crypto Finance Conference

17.01.2018 16:00 | Suvretta House, St. Moritz
Crypto Finance Conference AG

MiFID: Implementierung rechtlicher Vorgaben in der Praxis

23.01.2018 18:30 | Zürich
Friends of Funds

Finanz'18: Facing the New Normal

31.01.2018 10:30 | Zürich Oerlikon
JHM Finanzmesse AG

Finanz'18: Facing the New Normal

01.02.2018 10:30 | Zürich Oerlikon
JHM Finanzmesse AG

SFAMA Forum 2018 - Perspektiven für das Schweizer Fonds- und Asset Management

16.03.2018 09:45 | Hotel Bellevue Palace in Bern
Swiss Funds & Asset Management (SFAMA)
zu allen Events

Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Nordea
Oddo Meriten
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM

Partner

Aberdeen Asset Management
Allfunds
Allianz
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
GAM
GL Asset Management
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
JO Hambro
JP Morgan
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Morgan Stanley
Natixis
Old Mutual Global Investors
Primecoach
ResponsAbility
Robeco
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Source ETF
Standard Life Investments
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T.Rowe Price
UBS
Vontobel
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB