im Fokus10.10.2018
Gewinner und Verlierer im Disruptionspoker

Bild: Janus Henderson Investors

Jenna Barnard, Co-Head of Strategic Fixed Income bei Janus Henderson, erläutert, welche Folgen es hat, wenn ein geografisch ungleich verteilter Technologiesektor mit einem weltweit divergierenden Wachstums- und Zinsausblick zusammenfällt.

Als Anleiheinvestoren auf der Suche nach guten Anlagemöglichkeiten in Industrieländern sind wir seit einigen Jahren mit divergierenden Trends konfrontiert. Weltweit scheint das Wachstum zunehmend auseinanderzustreben, sodass es den Zentralbanken vieler Länder immer schwerer fällt, der US-Notenbank auf ihrem Zinsstraffungskurs zu folgen.

Das Ergebnis sind Zinsunterschiede zwischen Ländern, die derzeit so hoch sind wie seit Jahrzehnten nicht mehr und für Bond-Anleger interessante Chancen schaffen, während sie andererseits die zugrunde liegende strukturelle Fragilität der Weltwirtschaft schonungslos offenlegen. Europas Ringen um einen Abbau der hohen Staatsverschuldung ist allseits bekannt. Aber auch kleinere, dynamischere Volkswirtschaften sind mit ihren ganz eigenen Zwängen konfrontiert. Im Fall Australiens beispielsweise sind ein überhitzter Wohnungsmarkt und eine gedämpfte Konsumneigung das Problem. Andere Länder leiden unter hausgemachten Schwierigkeiten wie Grossbritannien unter dem Brexit und seinen Folgen.

In diesem Jahr haben wir uns aber auch mehr und mehr mit dem übergeordneten Thema der technologischen Disruption beschäftigt: zunächst auf der Titelebene, inzwischen aber verstärkt auch auf der makroökonomischen Ebene. Dabei fällt auf, dass traditionelle Ökonomen aus vielen Ländern das fehlende Engagement in dieser Wachstumsbranche beklagen und auf ernste Folgen für die langfristigen Wirtschaftsaussichten hinweisen.


Grafik 1: Gewichtung von Technologieaktien in weltweiten Aktienindizes


Quelle: MSCI, FactSet, Goldman Sachs Investment Research, Juni 2018 Anmerkung: AC World = MSCI All Countries World Index (ACWI)


Die Kluft zwischen "Technologiereichen" und "Technologiearmen"
Die Technologie dominiert ganze Volkswirtschaften, Industriezweige und Aktienmärkte – aber nicht überall und nicht überall in gleicher Weise. Ein tiefer Graben trennt Länder wie die USA und China, wo Technologiefirmen den Aktienmarkt beherrschen, von jenen, in denen sie kaum eine Rolle spielen. Bei Letzteren handelt es sich vor allem um Schwellenländer. Ein flüchtiger Blick auf die Top 50 in einem Wikipedia-Ranking der Unicorn-Startups zeigt, dass 28 von ihnen aus China und 15 aus Amerika stammen. Kein einziges Startup von diesem Format kommt aus Europa. Grafik 1 verdeutlicht dies anhand der Gewichtung der Informationstechnologie in den verschiedenen Aktienindizes.

In kleineren Volkswirtschaften wie Kanada, Australien und Grossbritannien sind Technologiefirmen in wichtigen Marktindizes noch geringer gewichtet als in Europa, dem Schlusslicht in Grafik 1. So macht der Technologiesektor lediglich 4,1 Prozent des Canadian Toronto Stock Exchange Composite Index, 2,4 Prozent des Australian ASX 200 Index und 1,3 Prozent des britischen FTSE 100 Index aus. Die Aktienmärkte dieser drei Volkswirtschaften muten immer anachronistischer an mit ihrer Zusammensetzung, die stark von den „alten“ Sektoren Finanzen und Rohstoffe geprägt ist. In Kanada und Australien ist das besonders der Fall. Dies haben wir in verschiedenen Beiträgen über die Entwicklungen in beiden Ländern nach der Finanzkrise 2008 erläutert, die einem Boom am Wohnungsmarkt und bei der Verbraucherverschuldung Vorschub geleistet haben.

Unsere strategischen Anleihefonds haben wir daher so positioniert, dass sie die daraus resultierende Korrektur angemessen widerspiegeln. Der Mangel an Technologieunternehmen, der sich in ihren Indizes niederschlägt, macht deutlich, wie abhängig die genannten Volkswirtschaften von nicht nachhaltigen Wachstumsquellen sind.

Die Disruption ist kein neues Phänomen
Unsere Welt, wie wir sie heute kennen, und mit ihr die Gesellschaft, in der wir leben, wurden schon immer von bahnbrechenden Veränderungen geprägt. Im letzten Jahr haben wir jedoch ein aussergewöhnlich hohes Mass an Disruption in eher kleinen Unternehmen und Branchen erlebt, die wir aus Sicht eines Anleiheinvestors immer für ziemlich langweilig, aber relativ sicher hielten. Die disruptiven Kräfte, die Unternehmen heute zu schaffen machen, sind oft schwer vorherzusagen, da neue Geschäftsmodelle traditionelle Märkte auf den Kopf stellen und etablierte Unternehmen in Rekordgeschwindigkeit aus dem Markt katapultieren.

Mit den Folgen der Disruption auf Unternehmensebene angemessen umzugehen ist keine leichte Aufgabe, da potenziell zerstörerische Kräfte nur schwer erkennbar sind. Hierzu braucht es eine neue Denkweise und Neubewertung des bestehenden Geschäftsmodells.

In Grafik 2 ist eine Reihe von Branchen dargestellt, die sich in den letzten 12-18 Monaten grundlegend verändert haben. Hinlänglich bekannt sind die Folgen der Disruption für Unternehmen im Einzelhandel und beim Kabelfernsehen. Überraschend ist jedoch, dass auch Bestattungsunternehmen, die amerikanische Bierbranche sowie die Tabak- und Werbeindustrie von disruptiven Veränderungen bedroht sind. Wir bezeichnen sie als „gejagte Unternehmen“, bei denen es sich häufig um Firmen mit vormals guten Cashflows und Gewinnmargen handelt, denen nun Marktneulinge auf den Fersen sind oder deren Branchen sich grundlegend verändern.


Grafik 2: Gejagte Unternehmen

Quelle: Janus Henderson Investors, Juni 2018


Festzinsanlagen durch eine andere Linse betrachtet

Disruptionen können bei vielen Unternehmen zu Verwerfungen und Umwälzungen führen und erhebliche Auswirkungen auf die Portfolios der Anleger haben.

Aus unserer Sicht bestimmen langfristige strukturelle Kräfte das „Klima“ für eine Anlage in festverzinsliche Instrumente, während konjunkturelle Höhen und Tiefen eher dem „Wetter“ ähneln und dennoch tendenziell überproportional Aufmerksamkeit erregen.

Die langfristigen Auswirkungen von Schulden-Superzyklen sind für unsere Einschätzung von Volkswirtschaften wie Japan und die Eurozone von besonderer Bedeutung. Aber auch die Folgen alternder Bevölkerungen in Industrieländern werden immer wieder thematisiert. 

Zweifellos schicken sich technologische Entwicklungen an, zu einem immer wichtigeren Faktor für das Anlageklima an den Rentenmärkten zu werden, und zwar auf allen Ebenen. Die geografisch ungleiche Verteilung globaler Technologieriesen und die Ökosysteme, in denen sie gedeihen, erweitern eine Welt mit bereits divergierenden Wachstums- und Zinsperspektiven um eine neue Dimension.

Für mehr Einblicke klicken Sie hier

 

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

 

 

 


Autor: Jenna Barnard, Co-Head of Strategic Fixed Income, Janus Henderson Investors

Weitere Meldungen

Swissquote öffnet die Tore zu ICOs

22.10.2018 - Tokens können fortan über die Swissquote-Plattform gekauft werden, wodurch die Swissquote die erste Bank ist, welche diese neue Form des Crowdfunding mittels Blockchain anbietet.  Mehr...

Neueintritt in den skandinavischen Markt

22.10.2018 - VP Fund Solutions und VP Bank übernehmen Fondsverwaltung und Verwahrstellenfunktion der Luxemburger Carnegie Investmentfonds und verschaffen sich so Zugang zum skandinavischen Markt.  Mehr...

Vontobel übernimmt US-Kunden von Lombard Odier

19.10.2018 - Lombard Odier verkauft das Vermögensverwaltungsgeschäft mit Privatkunden in Nordamerika. Diese werden in Zukunft von Vontobel betreut.  Mehr...

Schweizer Fondsmarkt steigt leicht an

18.10.2018 - Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data und Morningstar erfassten Anlagefonds erreichte im September 2018 1'120.5 Mrd. CHF. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einer Zunahme von 2,2 Mrd. CHF oder 0,2%.  Mehr...

Credit Suisse InvestLab kooperiert mit fundinfo

18.10.2018 - Die Credit Suisse InvestLab geht mit der in Zürich ansässigen fundinfo eine Partnerschaft für die zentrale Beschaffung von Fondsdaten ein.  Mehr...

WEF-Ranking: Schweiz verliert Spitzenplatz

17.10.2018 - Die Schweiz ist nicht mehr das wettbewerbsfähigste Land der Welt. Sie ist im Ranking des Weltwirtschaftsforums auf den vierten Rang zurückgefallen.  Mehr...

Aderlass bei US-Aktienfonds, ETFs im Hoch

16.10.2018 - Im Vorfeld der starken Verluste an den amerikanischen und asiatischen Aktienmärkten von letzter Woche sind die Abflüsse in Aktienfonds stark angestiegen. Demgegenüber verzeichneten ETFs bedeutende Mittelzuflüsse.  Mehr...

Fonds von J.P. Morgan AM knackt Eine-Milliarde-Marke

16.10.2018 - Zum zweiten Geburtstag knackt der JPMorgan Investment Funds – Global Income Conservative Fund die Milliardengrenze. Der Fonds wurde für risikoaverse Investoren aufgelegt.  Mehr...

Artificial Intelligence Fonds überschreitet die Milliarden-Grenze

16.10.2018 - Der Allianz Global Artificial Intelligence Fonds, einer der ersten auf KI-fokussierte Unternehmen spezialisierte Fonds, hat die Marke von einer Milliarde Euro in eineinhalb Jahren erreicht.  Mehr...

Neue Technologien werden die Investmentbranche umwälzen

15.10.2018 - Institutionelle Investoren erwarten, dass neue Technologien die Investmentbranche bis 2025 signifikant verändern werden. Allerdings hat ein Grossteil die neuen Möglichkeiten noch nicht getestet. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Fidelity Global Institutional Investor Survey.  Mehr...

Swiss Life Immobilienfonds kauft in Finnland und Frankreich zu

11.10.2018 - Für den Schweizer Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) European Properties hat die Fondsleitung zwei Liegenschaften in Helsinki und im Süden von Paris erworben. Weitere Ankäufe und Kapitalaufnahmen sind geplant.  Mehr...

Corestone löst sich von Robeco

11.10.2018 - Corestone Investment Managers löst sich mit einem Management Buy-out von seiner Muttergesellschaft Robeco.  Mehr...

Neuer Name: Merian Global Investors

10.10.2018 - Am 1. Oktober wurde "Old Mutual Global Investors" offiziell in "Merian Global Investors" umbenannt. Der Name ist inspiriert vom Leben der Wissenschaftlerin, Künstlerin und Abenteurerin Maria Sibylla Merian.  Mehr...

Schweizer Crypto Valley: Fünf Einhörner und 3000 Beschäftigte

10.10.2018 - Die Top 50 der Unternehmen im Schweizer Crypto Valley weisen eine Marktkapitalisierung von rund 44 Milliarden USD aus. Die Branche beschäftigt über 3000 Personen in der Schweiz und in Liechtenstein.  Mehr...

Umfrage: Wie lange geht es weiter aufwärts mit US-Aktien?

10.10.2018 - 45% der Fondstrends-Umfrageteilnehmer sind der Meinung, dass dem Bullenmarkt in den USA in den nächsten Monaten die Luft ausgehen wird.  Mehr...

MainFirst stärkt strategische Position durch Teilübernahme

09.10.2018 - MainFirst übernimmt das europäische institutionelle Aktien-Geschäft vom US-amerikanischen Unternehmen Raymond James.  Mehr...

Amundi integriert ESG-Analyse in ganze Fondspalette

09.10.2018 - Amundi will das Engagement im ESG-Bereich erweitern und die ESG-Analyse bis 2021 bei sämtlichen Fonds einbauen.  Mehr...

Gewichtige Verlagerung zu mittelfristigen Hypotheken

09.10.2018 - Die Zinsen für Festhypotheken haben leicht angezogen, zeigt der Comparis-Hypotheken-Barometer. Die Nachfrage nach langen Laufzeiten hat dabei nachgelassen – zugunsten eines massiven Anstiegs der Nachfrage nach Mittelfristhypotheken.  Mehr...

Finma bewilligt erste Crypto-Fondsgesellschaft

09.10.2018 - Die Crypto Fund erhält als erstes Crypto-Unternehmen der Schweiz die Bewilligung der Finanzmarktaufsicht als Vermögensverwalter. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten.  Mehr...

Erstemission des Helvetica Swiss Opportunities

09.10.2018 - Der Helvetica Swiss Opportunities nimmt in der Erstemission bis zu CHF 65 Mio. auf und will ein Portfolio von Schweizer Geschäfts- und Spezialliegenschaften aufbauen.  Mehr...
  • Interview

    “Es gibt wenig Alternativen zu Private Equity”

    Das Private-Equitiy-Geschäft ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Ferdinand Dalhuisen von Oddo BHF Private Equity über das Potenzial der Anlageklasse, die den Investoren den Zugang zum grössten Segment der Marktwirtschaft ermöglicht.  Mehr...
  • Interview

    "Taktisch vorsichtig bei Schwellenländeranleihen"

    In den letzten zehn Jahren haben sich Schwellenländeranleihen zu einer alternativen Anlagemöglichkeit entwickelt. Oli Shakir-Khalil, Investment Director für Emerging Market Debt bei Fidelity, über Risiken und Chancen dieser Anlageklasse.  Mehr...
  • Interview

    Britische Immobilien: Brexit-Risiken mildern

    Der Brexit kann im Frühjahr 2019 Büros und Shopping-Center auf der britischen Insel in Bedrängnis bringen. Doch es gibt gute Alternativen. Potenzielle Gefahren sollten aber im Blick behalten werden, warnt Vincent Bruyère, Senior-Portfoliomanager bei Degroof Petercam AM.  Mehr...
  • Interview

    Günstiger Einstiegszeitpunkt für China-Aktien

    Am chinesischen Aktienmarkt halten sich ausländische Anleger zurück und engagieren sich vor allem mittels Indexprodukten. Doch biete der Markt vor allem für aktive Anleger Chancen, meint Reinhard Müller, Schweizer Länderchef von Investec AM im Gespräch mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    "Nachrangige Anleihen sind deutlich unterbewertet"

    Im Interview beurteilt Paul Gurzal, Head of Credit bei La Française AM, den Einfluss der Krisenstaaten Türkei und Italien auf den Bankensektor und erklärt, wieso nachrangige Anleihen von den Krisen unbeeindruckt bleiben.  Mehr...
  • Interview

    Schweizer Aktien verkraften steigende Zinsen

    Alex Marbach, Leiter Asset Management, spricht über die Nischenstrategie der Schwyzer Kantonalbank im Bereich des aktiven Asset Managements und wieso die SZKB niemals einen aktiven US-Aktienfonds verwalten wird.  Mehr...
  • Interview

    Im Asset Management hat Kostenreduktion höchste Priorität

    Im Asset Management wird der Kostendruck weiter steigen. Jochen Müller, Executive Vice President bei SimCorp, sieht im Interview mit Fondstrends noch grosses Optimierungspotenzial durch den Einsatz von effizienteren Systemen und Prozessen.  Mehr...
  • Interview

    USA: Starke Gewinnsteigerungen im 2019

    Trotz seiner Rhetorik hat Trumps Strategie positive Einflüsse auf die US-Wirtschaft. Davon profitieren vor allem Small- und Mid-Caps, meint Thorsten Becker, Fondsmanager bei JO Hambro, im Interview mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    Das perfekte Pricing

    Die Bewertungen an den Aktien- und Anleihenmärkten erscheinen zunehmend angespannt. Anthony Lawler, Co-Head von GAM Systematic erklärt, wie Investoren mit einem uneingeschränkten Anlageansatz ihre Portfolios in einem solchen Umfeld effizient diversifizieren können.  Mehr...
  • Interview

    Anleger wollen vermehrt thematisch investieren

    Edi Aumiller, Schweizer Länderchef von Legg Mason geht im Interview mit Fondstrends auf die Heimatliebe von Schweizer Anlegern, ihre Zurückhaltung gegenüber Robo-Advisorn sowie auf den Trend zum thematischen Investieren ein.  Mehr...
  • Interview

    "Food Trends eröffnen neue Märkte"

    Die Nahrungsmittelindustrie verändert sich von Grund auf. Auch für die RobecoSAM Sustainable Food Equity Strategie ändert sich einiges. Fondstrends hat mit Portfoliomanager Holger Frey über den strukturellen Wandel in der Lebensmittelindustrie gesprochen.  Mehr...
  • Interview

    "Kein negatives Jahr seit Auflage"

    Im Interview spricht Robert Koch, Portfoliomanager bei Fisch Asset Management über die Strategien des Unternehmens im Bereich Multi Assets und erklärt weshalb er keine Aktien hält.  Mehr...
  • Interview

    Grosse Nachfrage nach unkorrelierten Strategien

    Benjamin Hügli, Sales Director DACH bei Old Mutual Global Investors, erklärt im Interview, warum derzeit vor allem Absolute-Return-Strategien gefragt sind.  Mehr...
  • Interview

    US-Aktienmarkt hat Aufwärtspotenzial

    Die US-Aktienexpertin Susan Bao teilt nicht die Sorge vieler Anleger, dass dem Zyklus die Luft ausgehen könnte. Im Gespräch erläutert die Portfoliomanagerin von J.P. Morgan Asset Management, dass ein guter Indikator das Trendwachstum sei, welches weiterhin aufwärts strebt.  Mehr...
  • Interview

    "Nachrangige Anleihen im europäischen Finanzsektor sind interessant"

    Die Performance von Anleihen, welche vom Rückgang der Zinsen getragen wurde, wird sich kaum wiederholen lassen. Jetzt komme es auf eine rigorosere Auswahl sämtlicher verfügbarer Anlagen an, meinen Guillaume Rigeade und Eliezer Ben Zimra von Edmond de Rothschild AM.  Mehr...
  • Interview

    "Anleger zieht es zurück nach China"

    Günstige Bewertungen und robustes Gewinnwachstum führen zum Comeback der asiatischen Aktienmärkte, meint Jian Shi Cortesi, Portfoliomanagerin bei GAM im Interview.  Mehr...
  • Interview

    Flexible Strategien für steigende Zinsen

    Wie Anleger am besten auf die steigenden Zinsen reagieren können und welche Entwicklungen auf den Anleihemärkten zu erwarten sind, erklärt Peter De Coensel, CIO Fixed Income bei Degroof Petercam AM, im Interview.  Mehr...
  • Interview

    Gegenwind für Unternehmensanleihen

    Die nachlassende Konjunkturdynamik in der Eurozone und das Auslaufen des EZB-Kaufprogramms dürften die Performance von IG-Unternehmensanleihen belasten, sagt Rosemarie I. Baumann von Bantleon im Interview mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    US-Wirtschaft kippt ins Negative

    Der US-Aufschwung dürfte seinen Zenit bald überschritten haben, meint Andreas Busch, Senior Analyst Economic Research des Asset Managers Bantleon, im Interview mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    Gute Dividendenaussichten bei UBS & Co.

    Ken Hsia, Portfoliomanager des Investec European Equity Fund, glaubt nicht, dass sich Europa in einer wirtschaftlichen Umbruchphase befindet und sieht gute Chancen im Finanzsektor – wenn Anleger auf die richtigen Aspekte achten.  Mehr...

Umfrage

Der Ölpreis befindet sich im Aufwärtstrend. Wie wird sich der Ölpreis Ihrer Meinung nach bis Ende des Jahres entwickeln?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Friends of Funds: Fondshandel: Möglichkeiten, Kosten und Effizienzfragen

23.10.2018 18:30 | Zürich
Friends of Funds

Digitaltag 2018

25.10.2018 00:00 | schweizweit
digitalswitzerland

Swiss International Finance Forum

25.10.2018 08:30 | Kaufleuten Zürich
NZZ

Crypto Summit 2018

28.10.2018 14:00 | Zurich
Crypto + ICO Summit

Startupday 2018

30.10.2018 18:00 | Zürich
Startzentrum Zürich
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM
UBS

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
Franklin Templeton
GAM
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JO Hambro
JP Morgan
La Française
Legg Mason Global AM
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
ResponsAbility
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
Vontobel
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB