Marktmeinung16.05.2018
Die Renditen steigen – aber nicht überall

Edi Aumiller, Country Head Switzerland von Legg Mason

Obwohl der Fokus derzeit auf dem Anstieg von US-Treasuries auf über 3% liegt, zeigt sich nun, dass die Zinsen auch anderswo angestiegen sind. Diese Entwicklung kommentiert Edi Aumiller, Country Head Switzerland von Legg Mason.

Die sogenannte Yield-To-Worst des Bloomberg Barclays Global Aggregate Index stieg auf 2% (Stand: 14. Mai) und lag damit deutlich über seinem Jahrestief von 1,47% am 7. September 2017. Fast alle Renditen der wichtigen fünf Staatsanleihen liegen über dem Niveau von Ende 2017. Ausnahmen bilden die Länder, die sich nach Krisen weiter normalisieren, wie Spanien und Griechenland.

Die Nominalzinsen in den USA liegen am oberen Ende der globalen Norm und ziehen Kapitalströme an, welche wiederum den US-Dollar in die Höhe treiben. Als Gründe für diese Diskrepanz nennt Edi Aumiller die Unterschiede in den Wachstumsraten, der Inflation, der Unabhängigkeit der Zentralbanken und der Handelsdynamik. Diese Gemengelage ändert sich von Minute zu Minute. Den Gegensatz würden, so Aumiller, beispielsweise die Renditen von 5-jährigen Staatsanleihen in Europa bieten: Die Schweiz und die Niederlande liegen bei -0,457% bzw. 0,187%, Grossbritannien und Italien bei 1,199% bzw. 0,774%. Die Rendite in Deutschland beträgt praktisch null (0,005%).

In Asien liegt die 5-Jahres-Rendite von Japan bei -0,103%, während sie in Australien und China 2,2427% bzw. 3,395% beträgt. Die angeschlagenen Volkswirtschaften in Brasilien, Argentinien und Griechenland haben eine Rendite für die 5-jährige Finanzierung in US-Dollar von 4,300%, 6,682% bzw. 3,092%. Argentinien und die Türkei sind mit 22,99% bzw. 15,59% die unglücklichen Gewinner bei den Schwellenländer-Anleihen in Lokalwährungen.

Benchmark-Renditen 5jähriger Staatsanleihen, 15.5.2018



Im Aufschwung: US-Unternehmensgewinne kehren heim
Aumiller meint, dass einer der Erfolge der Steuerreform die Abschaffung der Vorteile für US-Unternehmen, ausländische Gewinne im Ausland zu belassen, sei. Bargeld, welches aus diesen Gewinnen stammt, hat in der Tat begonnen, den Weg nach Hause zu finden und taucht in einigen Ecken des Marktes wieder auf. Eine dieser Ecken sind die institutionellen Geldmarktfonds. Das in den USA ansässige Investment Company Institute stellt fest, dass in der Woche zum 9. Mai netto 8,1 Milliarden Dollar in diese Strukturen flossen – der grösste Wert seit Mitte 2016. Prime-Fonds investieren in sehr kurzfristige Anleihen oder ähnliche Schuldverschreibungen von Unternehmen und erzielen in der Regel eine etwas höhere Rendite als Fonds, die per Gesetz auf Staatspapiere beschränkt sind.

Das Timing spricht für sich, kommentiert Aumiller: Das Gesamtvermögen in den Prime-Fonds liegt aktuell bei rund 204 Milliarden US-Dollar. Es ist das höchste seit September 2016, also einen Monat bevor die Geldmarktreform in Kraft trat. Diese Reform war eine Reaktion auf einen marktführenden Fonds, der "den Dollar gerissen" hat und dadurch Anteilsrücknahmen verzögerte. Mehr als 800 Milliarden US-Dollar flohen damals aus den Prime-Fonds in Fonds, welche in Staatspapiere investieren. Bis zum 2. November 2016 waren diese Fonds laut ICI bis auf ein Vermögen von 122 Milliarden US-Dollar zusammengeschmolzen.

Vermögen von Prime-Geldmarktfonds (institutionell), 6.5.2016 bis 6.5.2018



Dieses in Bewegung befindliche Geld sei aber nicht nur für Prime-Fonds relevant, so Aumiller. "Unternehmen, die Commercial Paper emittieren, könnten ihre eigene kurzfristige Kreditaufnahme reduzieren – bisher eine wichtige Stütze bei der Finanzierung von Aktienrückkäufen, Fusionen und Dividendenzahlungen", sagt der Experte. Durch die Reduzierung der Emissionen könnte eine Reduzierung des Angebotes an verfügbaren Commercial Papers möglich sein. Sollte die Nachfrage stabil bleiben, könnte diese Verknappung einen Abwärtsdruck auf die Renditen ausüben – einer der wenigen Orte, an denen dieser Druck derzeit zu finden ist.

Am rutschen: Argentinischer Peso – bis zu einem gewissen Grad
Am Montag hat die argentinische Zentralbank, die BCRA, einen bedeutenden Vorstoss unternommen, um ihre von Abwertung gebeutelte Währung zu verteidigen – und sie hat das Gefecht auf den Märkten am Folgetag gewonnen. Die Bank hat dem Markt fünf Milliarden US-Dollar für 25 Pesos pro US-Dollar zugesagt – fast zehn Prozent der Devisenreserven des Landes. Am Dienstag hielt der Peso an diesem Kurs fest und stieg auf 23,77, bevor er leicht auf 24,06 zurückfiel.

Es gab zwei Komponenten für den Erfolg am Dienstag, erläutert Aumiller: "Erstens, eine Zusage an die Banken des Landes, sich an den Peso zu halten, was dazu beitrug, eine gewisse Marktunterstützung durch den Privatsektor zu erhalten. Zweitens ist die argentinische Währung weniger liquide. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) schätzt, dass der Peso in einem Volumen von etwa zwei Milliarden US-Dollar pro Tag gehandelt wird." Sogar der chilenische Peso weist einen höheren Umsatz auf - zwölf Milliarden US-Dollar pro Tag. Es werde berichtet, dass von den fünf Milliarden lediglich 1,1 Milliarden US-Dollar am Dienstag abgerufen wurden und somit noch einiges an trockenem Pulver vorhanden sei, um die Währung weiter zu verteidigen. 

Argentinischer Peso pro US-Dollar, 25.4.2018 bis 15.5.2018

Daher stellt sich der Experte die Frage, ob der generelle Vorteil von Schwellenländer-Anleihen in Lokalwährung aufgehoben werde und denkt, dass dies von der jeweiligen Anleihe und dem Land abhänge. "Auf jeden Fall könnte diese Entwicklung als eine von mehreren Nebenwirkungen der Geldflüsse in die USA angesehen werden", schliesst Aumiller.

 

 


Autor: sif

Weitere Meldungen

Fonds von J.P. Morgan AM knackt Eine-Milliarde-Marke

16.10.2018 - Zum zweiten Geburtstag knackt der JPMorgan Investment Funds – Global Income Conservative Fund die Milliardengrenze. Der Fonds wurde für risikoaversere Investoren aufgelegt.  Mehr...

Artificial Intelligence Fonds überschreitet die Milliarden-Grenze

16.10.2018 - Der Allianz Global Artificial Intelligence Fonds, einer der Ersten auf KI-fokussierte Unternehmen spezialisierte Fonds, hat die Marke von einer Milliarde in eineinhalb Jahren überwinden können.  Mehr...

Neue Technologien werden die Investmentbranche umwälzen

15.10.2018 - Institutionelle Investoren erwarten, dass neue Technologien die Investmentbranche bis 2025 signifikant verändern werden. Allerdings hat ein Grossteil die neuen Möglichkeiten noch nicht getestet. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Fidelity Global Institutional Investor Survey.  Mehr...

Immobilienfonds der Swiss Life kauft in Finnland und Frankreich zu

11.10.2018 - Für den Schweizer Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) European Properties hat die Fondsleitung zwei Liegenschaften in Helsinki und im Süden von Paris erworben. Weitere Ankäufe und Kapitalaufnahmen sind geplant.  Mehr...

Corestone löst sich von Robeco

11.10.2018 - Corestone Investment Managers löst sich mit einem Management Buy-out von seiner Muttergesellschaft Robeco.  Mehr...

Neuer Name: Merian Global Investors

10.10.2018 - Am 1. Oktober wurde "Old Mutual Global Investors" offiziell in "Merian Global Investors" umbenannt. Der Name ist inspiriert vom Leben der Wissenschaftlerin, Künstlerin und Abenteurerin Maria Sibylla Merian.  Mehr...

Schweizer Crypto Valley: Fünf Einhörner und 3000 Beschäftigte

10.10.2018 - Die Top 50 der Unternehmen im Schweizer Crypto Valley weisen eine Marktkapitalisierung von rund 44 Milliarden USD aus. Die Branche beschäftigt über 3000 Personen in der Schweiz und in Liechtenstein.  Mehr...

Umfrage: Wie lange geht es weiter aufwärts mit US-Aktien?

10.10.2018 - 45% der Fondstrends-Umfrageteilnehmer sind der Meinung, dass dem Bullenmarkt in den USA in den nächsten Monaten die Luft ausgehen wird.  Mehr...

MainFirst stärkt strategische Position durch Teilübernahme

09.10.2018 - MainFirst übernimmt das europäische institutionelle Aktien-Geschäft vom US-amerikanischen Unternehmen Raymond James.  Mehr...

Amundi integriert ESG-Analyse in ganze Fondspalette

09.10.2018 - Amundi will das Engagement im ESG-Bereich erweitern und die ESG-Analyse bis 2021 bei sämtlichen Fonds einbauen.  Mehr...

Gewichtige Verlagerung zu mittelfristigen Hypotheken

09.10.2018 - Die Zinsen für Festhypotheken haben leicht angezogen, zeigt der Comparis-Hypotheken-Barometer. Die Nachfrage nach langen Laufzeiten hat dabei nachgelassen – zugunsten eines massiven Anstiegs der Nachfrage nach Mittelfristhypotheken.  Mehr...

Finma bewilligt erste Crypto-Fondsgesellschaft

09.10.2018 - Die Crypto Fund erhält als erstes Crypto-Unternehmen der Schweiz die Bewilligung der Finanzmarktaufsicht als Vermögensverwalter. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten.  Mehr...

Erstemission des Helvetica Swiss Opportunities

09.10.2018 - Der Helvetica Swiss Opportunities nimmt in der Erstemission bis zu CHF 65 Mio. auf und will ein Portfolio von Schweizer Geschäfts- und Spezialliegenschaften aufbauen.  Mehr...

Nachhaltige Investitionen nehmen Fahrt auf

08.10.2018 - Weltweit wachsen die Anteile der nachhaltigen Investitionen in den Portfolios. Dies zeigt der zweite Teil der Global Investor Study 2018 von Schroders. Als Baustelle zeichnen sich die verbesserungswürdigen Informationsmöglichkeiten ab.  Mehr...

CS übernimmt Sihlcity vollständig

03.10.2018 - In einem Tauschgeschäft mit Swiss Prime Site Immobilien erwirbt Credit Suisse Asset Management für zwei ihrer Immobilienfonds sämtliche restlichen Anteile von Sihlcity in Zürich.  Mehr...

UBS Fondcenter und Investment Navigator kooperieren

03.10.2018 - Fondcenter, eine Tochtergesellschaft von UBS Asset Management, hat Investment Navigator mit der Bereitstellung von Informationen über den grenzüberschreitenden Produktvertrieb beauftragt.  Mehr...

Erste Krypto-Bank in der Schweiz am Start

02.10.2018 - Seba Crypto will die erste Schweizer Krypto-Bank werden. Sie wird von zahlreichen namhaften Investoren unterstützt und hat bereits eine Banklizenz bei der Finma beantragt.  Mehr...

Gelungenes Geschäftsjahr des Immofonds

28.09.2018 - Der Immofonds hat im Geschäftsjahr 2017/2018 den Marktwert der Liegenschaften auf über CHF 1,5 Mrd. gesteigert. Im Verwaltungsrat der Fondsleitungsgesellschaft kommt es zu zwei Veränderungen.  Mehr...

Julius Bär und Nomura spannen zusammen

27.09.2018 - Julius Bär und Nomura gehen eine strategische Partnerschaft ein, um den japanischen Vermögensverwaltungs-Markt besser zu erschliessen.  Mehr...

Risiko einer Immobilienblase in Metropolen

27.09.2018 - Der "UBS Global Real Estate Bubble Index 2018" deutet darauf hin, dass auf den Immobilienmärkten der meisten Metropolen weltweit das Risiko einer Blasenbildung oder, wie in Genf und Zürich, eine erhebliche Überbewertung besteht.  Mehr...
  • Interview

    "Taktisch vorsichtig bei Schwellenländeranleihen"

    In den letzten zehn Jahren haben sich Schwellenländeranleihen zu einer alternativen Anlagemöglichkeit entwickelt. Oli Shakir-Khalil, Investment Director für Emerging Market Debt bei Fidelity, über Risiken und Chancen dieser Anlageklasse.  Mehr...
  • Interview

    Britische Immobilien: Brexit-Risiken mildern

    Der Brexit kann im Frühjahr 2019 Büros und Shopping-Center auf der britischen Insel in Bedrängnis bringen. Doch es gibt gute Alternativen. Potenzielle Gefahren sollten aber im Blick behalten werden, warnt Vincent Bruyère, Senior-Portfoliomanager bei Degroof Petercam AM.  Mehr...
  • Interview

    Günstiger Einstiegszeitpunkt für China-Aktien

    Am chinesischen Aktienmarkt halten sich ausländische Anleger zurück und engagieren sich vor allem mittels Indexprodukten. Doch biete der Markt vor allem für aktive Anleger Chancen, meint Reinhard Müller, Schweizer Länderchef von Investec AM im Gespräch mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    "Nachrangige Anleihen sind deutlich unterbewertet"

    Im Interview beurteilt Paul Gurzal, Head of Credit bei La Française AM, den Einfluss der Krisenstaaten Türkei und Italien auf den Bankensektor und erklärt, wieso nachrangige Anleihen von den Krisen unbeeindruckt bleiben.  Mehr...
  • Interview

    Schweizer Aktien verkraften steigende Zinsen

    Alex Marbach, Leiter Asset Management, spricht über die Nischenstrategie der Schwyzer Kantonalbank im Bereich des aktiven Asset Managements und wieso die SZKB niemals einen aktiven US-Aktienfonds verwalten wird.  Mehr...
  • Interview

    Im Asset Management hat Kostenreduktion höchste Priorität

    Im Asset Management wird der Kostendruck weiter steigen. Jochen Müller, Executive Vice President bei SimCorp, sieht im Interview mit Fondstrends noch grosses Optimierungspotenzial durch den Einsatz von effizienteren Systemen und Prozessen.  Mehr...
  • Interview

    USA: Starke Gewinnsteigerungen im 2019

    Trotz seiner Rhetorik hat Trumps Strategie positive Einflüsse auf die US-Wirtschaft. Davon profitieren vor allem Small- und Mid-Caps, meint Thorsten Becker, Fondsmanager bei JO Hambro, im Interview mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    Das perfekte Pricing

    Die Bewertungen an den Aktien- und Anleihenmärkten erscheinen zunehmend angespannt. Anthony Lawler, Co-Head von GAM Systematic erklärt, wie Investoren mit einem uneingeschränkten Anlageansatz ihre Portfolios in einem solchen Umfeld effizient diversifizieren können.  Mehr...
  • Interview

    Anleger wollen vermehrt thematisch investieren

    Edi Aumiller, Schweizer Länderchef von Legg Mason geht im Interview mit Fondstrends auf die Heimatliebe von Schweizer Anlegern, ihre Zurückhaltung gegenüber Robo-Advisorn sowie auf den Trend zum thematischen Investieren ein.  Mehr...
  • Interview

    "Food Trends eröffnen neue Märkte"

    Die Nahrungsmittelindustrie verändert sich von Grund auf. Auch für die RobecoSAM Sustainable Food Equity Strategie ändert sich einiges. Fondstrends hat mit Portfoliomanager Holger Frey über den strukturellen Wandel in der Lebensmittelindustrie gesprochen.  Mehr...
  • Interview

    "Kein negatives Jahr seit Auflage"

    Im Interview spricht Robert Koch, Portfoliomanager bei Fisch Asset Management über die Strategien des Unternehmens im Bereich Multi Assets und erklärt weshalb er keine Aktien hält.  Mehr...
  • Interview

    Grosse Nachfrage nach unkorrelierten Strategien

    Benjamin Hügli, Sales Director DACH bei Old Mutual Global Investors, erklärt im Interview, warum derzeit vor allem Absolute-Return-Strategien gefragt sind.  Mehr...
  • Interview

    US-Aktienmarkt hat Aufwärtspotenzial

    Die US-Aktienexpertin Susan Bao teilt nicht die Sorge vieler Anleger, dass dem Zyklus die Luft ausgehen könnte. Im Gespräch erläutert die Portfoliomanagerin von J.P. Morgan Asset Management, dass ein guter Indikator das Trendwachstum sei, welches weiterhin aufwärts strebt.  Mehr...
  • Interview

    "Nachrangige Anleihen im europäischen Finanzsektor sind interessant"

    Die Performance von Anleihen, welche vom Rückgang der Zinsen getragen wurde, wird sich kaum wiederholen lassen. Jetzt komme es auf eine rigorosere Auswahl sämtlicher verfügbarer Anlagen an, meinen Guillaume Rigeade und Eliezer Ben Zimra von Edmond de Rothschild AM.  Mehr...
  • Interview

    "Anleger zieht es zurück nach China"

    Günstige Bewertungen und robustes Gewinnwachstum führen zum Comeback der asiatischen Aktienmärkte, meint Jian Shi Cortesi, Portfoliomanagerin bei GAM im Interview.  Mehr...
  • Interview

    Flexible Strategien für steigende Zinsen

    Wie Anleger am besten auf die steigenden Zinsen reagieren können und welche Entwicklungen auf den Anleihemärkten zu erwarten sind, erklärt Peter De Coensel, CIO Fixed Income bei Degroof Petercam AM, im Interview.  Mehr...
  • Interview

    Gegenwind für Unternehmensanleihen

    Die nachlassende Konjunkturdynamik in der Eurozone und das Auslaufen des EZB-Kaufprogramms dürften die Performance von IG-Unternehmensanleihen belasten, sagt Rosemarie I. Baumann von Bantleon im Interview mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    US-Wirtschaft kippt ins Negative

    Der US-Aufschwung dürfte seinen Zenit bald überschritten haben, meint Andreas Busch, Senior Analyst Economic Research des Asset Managers Bantleon, im Interview mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    Gute Dividendenaussichten bei UBS & Co.

    Ken Hsia, Portfoliomanager des Investec European Equity Fund, glaubt nicht, dass sich Europa in einer wirtschaftlichen Umbruchphase befindet und sieht gute Chancen im Finanzsektor – wenn Anleger auf die richtigen Aspekte achten.  Mehr...
  • Interview

    "Wachsender Appetit auf Smart-Beta"

    Der Länderchef von Oddo BHF AM, Bertrand Levavasseur, geht im Interview mit Fondstrends auf den Ausbau der Präsenz in der Deutschschweiz, der Integration von Frankfurt Trust und das wachsende Interesse an Smart-Beta ein.  Mehr...

Umfrage

Der Ölpreis befindet sich im Aufwärtstrend. Wie wird sich der Ölpreis Ihrer Meinung nach bis Ende des Jahres entwickeln?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

5th Impact Forum Salzburg

18.10.2018 13:30 | Salzburg
Impact Forum Europe

World Investment Forum

22.10.2018 00:00 | Genf
UNCTAD World Investment Forum

Ethical Finance 2018

22.10.2018 08:00 | Edinburgh
UKIFC

Gips Day 2018

22.10.2018 08:30 | 8001 Zürich
SFAMA

Friends of Funds: Fondshandel: Möglichkeiten, Kosten und Effizienzfragen

23.10.2018 18:30 | Zürich
Friends of Funds
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
Franklin Templeton
GAM
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JO Hambro
JP Morgan
La Française
Legg Mason Global AM
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
ResponsAbility
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
Vontobel
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB