Interview27.11.2017
China: Das Comeback der Blue Chips

Jian Shi Cortesi, Portfoliomanagerin bei GAM

Drei Jahre nach dem Start des Shanghai-Stock-Connect-Programms, das Anlegern ausserhalb von China den Zugang zu lokal kotierten Aktien ermöglicht, erklärt Jian Shi Cortesi, Portfoliomanagerin Asiatischer Aktien bei GAM im Interview mit Fondstrends, welche Auswirkungen dies auf ihre Strategie hatte.

Wie erfolgreich war die Lancierung des Stock-Connect-Programms?

Jian Shi Cortesi: Für ausländische Investoren ist es wichtig zu wissen, dass es zwei separate Programme in China gibt, welche die Börsen in Shanghai und Shenzhen mit dem Aktienhandel in Hongkong verbinden. Das Shanghai-Connect-Programm wurde 2014 eingeführt, und das Pendant in Shenzhen folgte im vierten Quartal des letzten Jahres. Ersteres erwies sich sofort als grosser Erfolg bei den ausländischen Anlegern, die ihre tägliche Quote von 13 Milliarden Yuan schon lange vor dem Ende des ersten Handelstags ausgeschöpft hatten. Im Gegensatz dazu kam das zweite Programm nur sehr langsam in Gang. Vermutlich war dies aber auf die vergleichsweise höheren Bewertungen in Shenzhen und die Tatsache zurückzuführen, dass chinesische Aktien letztes Jahr noch nicht in wichtige internationale Benchmarkindizes aufgenommen worden waren. Nachdem MSCI seine Haltung in Bezug auf die Aufnahme von A-Aktien in seine Indizes mittlerweile geändert hat, scheint sich das Interesse internationaler Anleger definitiv zu beleben – auch wenn diese Repräsentation nur allmählich von einer sehr schmalen anfänglichen Basis aus angehoben wird.

Konnten Sie vor der Lancierung der Connect-Programme in lokale A-Aktien anlegen?

Die einfache Antwort ist "ja", aber es war natürlich viel schwieriger als heute. Zuvor ermöglichte das QFII-Programm internationalen Vermögensverwaltern den Zugang zum lokalen Markt. Aber jedes Unternehmen benötigte eine eigene Zulassung und erhielt eine individuelle Quote. Infolgedessen war den meisten der Zugang effektiv verwehrt. Wir konnten auch über von Brokern strukturierte Partizipationsscheine investieren, und tun dies in einigen Fällen immer noch.

Die Stock-Connect-Programme müssen die Liquidität verbessert haben. Wie hat sich das auf Ihre Strategie ausgewirkt?

Das hatte überhaupt keine strategischen Auswirkungen für uns, da unser Portfolio keinen besonders hohen Umschlag aufweist. Da wir uns auf den Wandel der chinesischen Wirtschaft von einer produktionslastigen zu einer konsumorientierten Wirtschaft konzentrieren, ist das Portfolio auf Konsumthemen und -trends ausgerichtet, die ziemlich langfristig sein können. Deshalb führen wir keine häufigen Handelstransaktionen durch. Stattdessen halten wir unsere Aktienpositionen, solange sich das Geschäft in die richtige Richtung bewegt und die Bewertungen angemessen sind.

Wie haben die Connect-Programme die allgemeine Handelsdynamik verändert?

Der lokale Markt wird traditionell von Privatanlegern dominiert, die sich weit stärker auf das Momentum und kurzfristige Anlagen konzentrieren. Infolgedessen werden sie natürlich stärker von Small Caps angezogen, wo die Kursbewegungen intensiver sind, und sie achten in der Regel weniger auf die Bewertungen. Aus Gesprächen mit inländischen Fondsmanagern entnehmen wir zunehmend eine Tendenz zur Veränderung ihrer Strategien auf einen "westlicheren" Ansatz. Während ihr Stil in der Vergangenheit eher spekulativ war – effektiv versuchten sie zu beweisen, dass sie die Privatanleger mit ihren eigenen Waffen schlagen können – werden sie jetzt stärker von Blue Chips angezogen. Zunehmende internationale Zuflüsse in die Connect-Programme dürften das Gleichgewicht weiter zugunsten von Blue Chips verändern.

Welches Engagement hält Ihr Portfolio ungefähr in A-Aktien?

Da wir uns auf Veränderungen des Binnenkonsums konzentrieren, gilt unser Interesse in erster Linie den Sektoren zyklische Konsumgüter, (konsumentenorientierte) Technologie und Gesundheit. Eine Reihe von Aktien in diesen Bereichen ist seit Jahren an der Hongkonger Börse kotiert. Deshalb besteht in einigen Fällen eine Überschneidung aufgrund von Doppelkotierungen. Andere Titel können aber nur über A-Aktien gekauft werden, dem zweitgrössten Aktienmarkt der Welt hinter den USA. In dieser Phase des Wandels in China beträgt unser Gesamtengagement in A-Aktien rund 8% des Portfolios. Wir erwarten jedoch, dass dieser Anteil im Laufe der Zeit erheblich steigen wird.

Wie haben sich die Connect-Programme auf die Performance Ihrer Strategie ausgewirkt?

Der zunehmende Fokus anderer Marktteilnehmer auf Blue Chips trägt zweifellos dazu bei, die Kurse einiger Aktien in unserem Portfolio in die Höhe zu treiben. Denn wir konzentrieren uns darauf, die besten Chancen bei den Large Caps unter den A-Aktien ausfindig zu machen, die zu unserem übergeordneten Anlagethema passen und mit einem Abschlag gehandelt werden. Lange Zeit sorgte die Dominanz spekulativer lokaler Anleger am A-Aktienmarkt für eine Outperformance von Small Caps gegenüber ihren grösseren Pendants, obwohl sich die Bewertungslücke zunehmend ausweitete. Im Gegensatz dazu ist die Wertentwicklung des ChiNext Index, der teuer bewertete Aktien mit hohem Handelsvolumen erfasst, seit Anfang des Jahres bis zur zweiten Novemberwoche sogar negativ, während der CSI 300 Index grösserer A-Aktien um 21% gestiegen ist. Dies ist eine Veränderung der Dynamik, die sich unserer Meinung nach noch fortsetzen kann, und die relativen Bewertungen untermauern diese Sichtweise. Zurzeit notiert der ChiNext mit einem prognostizierten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 32, während der CSI 300 mit 15,4 erheblich günstiger ist. Wir erwarten, dass sich diese Bewertungslücke weiter schliessen wird.


Autor: elt

Weitere Meldungen

Weitere Meldungen über GAM

Verantwortung fängt beim Investieren an

11.01.2019 - Nachhaltige Unternehmen sind die "STARS" von morgen. Sie bieten Investoren eine Kombination von Anlageerfolg und Verantwortung.  Mehr...

Ausblick 2019: Der Schatten geldpolitischer Unsicherheiten

07.01.2019 - Die Anlageexperten von GAM Investments geben ihre Einschätzungen ab, welche Ereignisse 2019 eine wichtige Rolle spielen dürften und wie die zu erwartenden Entwicklungen die Märkte und das Asset Management beeinflussen werden.  Mehr...

Anleihen: Flexible Allround-Lösungen sind gefragt

03.01.2019 - Anleger sehen Anleihen in der Regel als defensive Anlage, die mit möglichst konstanten Renditen ihr Portfolio stabilisieren soll. Die Herausforderung: Heute lässt sich diese Erwartung mit traditionell Benchmark-orientierten Anleihestrategien, wie sie in Anlegerportfolios noch immer verbreitet sind, kaum mehr erfüllen.

 Mehr...

Volatilität: unvermeidbar, aber kontrollierbar

03.01.2019 - Im Jahr 2018 haben Börsenkorrekturen und gestiegene Volatilität Anleger daran erinnert, dass Aktienengagements erhebliche Verluste mit sich bringen können. Risikokontrollierte Aktien-Strategien setzen hier an, indem sie das Risikokapital schonen und das Rendite-Risiko-Profil des Portfolios optimieren.  Mehr...

GAM schreibt massiv ab und restrukturiert

13.12.2018 - GAM rechnet für 2018 mit einem Jahresverlust von 925 Millionen Franken. Bis Ende 2019 sollen die Personal- und Sachkosten um mindestens 40 Millionen Franken gesenkt werden. Zudem soll für 2018 die Dividende ausgesetzt werden. Der Aktienkurs stürzte innert Stunden massiv ab.  Mehr...

R Euro Crédit: Ein flexibler Ansatz für ein ungewisses Umfeld

13.12.2018 - Die Märkte scheinen der Normalisierung der Geldpolitik nicht wirklich Glauben zu schenken, Rothschild & CO Asset Management hingegen ist der Auffassung, dass ein Anstieg der langfristigen Zinsen sehr wahrscheinlich ist. Emmanuel Petit, Managing Director & Head of Fixed Income, fasst zusammen.  Mehr...

Ergänzung im Management der Credit Opportunities Strategien von GAM

10.12.2018 - Atlanticomnium ergänzt die Führung für das Management der Credit Opportunities Strategien von GAM. Mit den Kenntnissen des neuen Mitglieds sollen neue Anlagechancen besser identifiziert werden.  Mehr...

Überbrückung von "Katastrophenlücken" mit Insurance Linked Securities

06.12.2018 - Die zunehmende Zahl der Naturkatastrophen bringe die Versicherungsbranche an ihre Grenzen, so John Seo von GAM Investments. Instrumente wie Cat Bonds würden Kapital für die Rückversicherungsbranche bereitstellen können und sie so entlasten.  Mehr...

Immobilien: Megatrends und ihr Einfluss auf Kundenbedürfnisse

30.11.2018 - Die Ansprüche der Mieter steigen. Deshalb gewinnt die Lage- und Objektqualität bei Immobilienanlagen an Bedeutung. Für Verkaufsflächen sind zentrale Lagen zum entscheidenden Faktor geworden, Büroflächen funktionieren immer häufiger nach dem Prinzip "Plug and Play".  Mehr...

Europäische Aktien stehen vor einer Aufholjagd

30.11.2018 - Aufgrund eines gesunden Wirtschaftswachstum in Europa mit aktuell 2-2,5% pro Jahr und einem stabilen Gewinnwachstum der Unternehmen von jährlich 8-10% erwartet Niall Gallagher von GAM Investments eine Aufholjagd des europäischen Aktienmarkts.  Mehr...

FundTech – die nächste Herausforderung für das Asset Management

27.11.2018 - Die möglichen Auswirkungen von Blockchain und künstlicher Intelligenz auf die Fonds- und Asset-Management-Branche standen im Zentrum des Swiss Fund Day 2018. Die neuen Technologien lösen gewisse Ängste aus, bergen aber auch grosses Potenzial für die Branche.  Mehr...

Nachhaltiges Anlegen wird immer mehr zum Mainstream

26.11.2018 - Welches sind die Hauptgründe für das Wachstum, das nachhaltiges Anlegen in letzter Zeit verzeichnet?  Mehr...

Würden Sie diesem Mann Geld leihen?

22.11.2018 - Andrew Mulliner und Ryan Myerberg, Portfoliomanager im Global Bonds Team bei Janus Henderson Investors, nehmen die ausufernde Verschuldung der USA und ihre Folgen für Anleiheinvestoren unter die Lupe.  Mehr...

So können Investoren den demographischen Wandel für sich nutzen

21.11.2018 - Adrian Daniel, Fondsmanager des MainFirst Absolute Return Multi Asset, veranschaulicht, wie er langfristige Entwicklungen nutzt, um Renditen mit einem attraktiven Rendite-Risiko-Profil zu erzielen.  Mehr...

"Gender Diversity" - Erfolgsfaktor für Unternehmen und Investoren

13.11.2018 - Die Gleichstellung der Geschlechter ist ein Thema, mit dem Anleger attraktive Renditen erwirtschaften können. Die RobecoSAM Global Gender Equality Impact Equities Strategie bietet Anlegern zu diesem Thema ein konzentriertes Portfolio.  Mehr...

Was bedeuten die anhaltenden Zinsunterschiede für die Anleihemärkte?

08.11.2018 - Jenna Barnard, Co-Head of Strategic Fixed Income bei Janus Henderson, erklärt im Video, warum die beharrliche Zinsdivergenz auch weiterhin im Zentrum der Überlegungen des Teams steht.  Mehr...

Wie viele Anleihen in Schwellenländern sollten Sie haben? Eine Anlegersicht

06.11.2018 - Häufig fragen uns Anleger, wie hoch das optimale Engagement in Schwellenländeranleihen sein sollte? Wie sollte man das Risiko von Lokalwährungen handhaben und wie lautet der beste Anlageansatz?  Mehr...

Alexander Friedman nimmt den Hut

06.11.2018 - GAM Group CEO Alexander Friedman tritt per sofort von seinem Amt zurück. Interimistisch übernimmt ein Mitglied des GAM-Verwaltungsrates die Führung des angeschlagenen Asset Managers.  Mehr...

Fidelity: Drei Jahre, drei gute Gründe

29.10.2018 - Vor drei Jahren entstand eine neue, dynamische Fondslösung. Bei Fidelity begann am 29. September 2015 eine neue Etappe für Schwellenländeranleihen-Fonds.  Mehr...

Gold und Mining bleiben wettbewerbsfähig

25.10.2018 - Die Eskalation des Handelskonflikts sorgt weiter für Unruhe auf den internationalen Märkten. China als wichtigstes Ziel der amerikanischen Attacken schlägt jedes Mal zurück und versucht gleichzeitig, seine Wettbewerbsfähigkeit weltweit zu erhöhen.  Mehr...

Umfrage

Tech-Aktien wie Apple und Facebook haben im zweiten Halbjahr 2018 massiv an Wert eingebüsst. Wie ist diese Entwicklung für Investoren zu deuten?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Basler Fondsforum 2019

17.01.2019 13:00 | Hotel Radisson Blu, Basel
Basler Fondsforum

Blockchain Forum

21.01.2019 08:30 | Dorint Airport-Hotel, Opfikon
Vereon

Open Banking Forum

22.01.2019 08:30 | Dorint Airport-Hotel, Opfikon
Vereon

Finanz'19: Schweizer Finanzmesse für professionelle Anleger

22.01.2019 10:00 | Zürich
JHM Finanzmesse AG

Friends of Funds: FILDEG und FINIG –Wo stehen wir?

22.01.2019 18:30 | Zürich
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM
UBS

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
Franklin Templeton
GAM
Graubündner Kantonalbank
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JP Morgan
La Française
Legg Mason Global AM
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T. Rowe Price
Vontobel
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB