News29.11.2017
Wachstum passiver Anlagen beunruhigt Börsenhändler

Bild: Hildegard Armbruster, Pixelio.de

Gemäss der jüngsten Trader-Umfrage von SIX, rechnet die Mehrheit der befragten Börsenhändler mit einer weiteren Verlagerung von aktiven zu passiven Anlagen. Viele Befragte sehen darin ein Risiko für die globalen Märkte.

Der steigende Kostendruck und eine sich verstärkende Regulierung sorgen für einen Anstieg passiver Anlagen. Konkret identifizieren die Händler als Haupttreiber der Verschiebung hin zu passiven Anlagen die Kosteneffizienz (44%), gefolgt von der bevorstehenden Einführung von MiFID II im Januar 2018 (31%), während das Handelsumfeld (17%) die Balance zwischen aktiven und passiven Anlagen nicht stark beeinflussen dürfte.

 

Haupttreiber der Verschiebung hin zu passiven Anlagen 


Quelle: SIX Swiss Exchange 

 

Risiko für die Preisbildung 
Mehr als 85% der Händler erwarten, dass ein Anstieg passiver Investitionen die globalen Märkte beeinflussen wird. 44% der Befragten sehen aufgrund der derzeitigen Handelsniveaus in passiven Anlagen ein Risiko für die Preisbildung. Ein Hauptproblem, das 74% der Händler genannt haben, war der Mangel an Liquidität an den globalen Märkten. Davon betroffen ist insbesondere der Fixed-Income-Bereich mit 34%, gefolgt vom Aktiensektor (26%). Hingegen ist es angesichts des Anstiegs der passiven Anlagen wenig überraschend, dass nur 3% in den ETF/ETP-Segmenten einen Liquiditätsmangel feststellten.

 

"Die Zunahme passiver Investitionen wirkt sich auf die globalen Märkte aus."


Quelle: SIX Swiss Exchange 

 

Mögliche Probleme für 2018
Als grösste Hürde im nächsten Jahr nennen Trader die Regulierung. Dieser Meinung sind 73% der Befragten und somit weit mehr als die 55% im letzten SIX Trader Survey im April 2017. Die Massnahmen der Europäischen Zentralbank wurden von 46% der Händler als wichtigster Treiber der Handelsaktivitäten im nächsten Jahr, gefolgt von "MiFID III" (24%), Trump (16%) und Brexit (11%).


Die grössten Herausforderungen für Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten: 


Quelle: SIX Swiss Exchange

 

Trotz der Unsicherheiten bezüglich des Marktumfelds sind die Händler optimistisch wenn, es um die Mitarbeiterzahl ihre Unternehmen in Zukunft geht. Rund 61% gaben an, dass ihr Unternehmen in drei Jahren etwa die gleiche Anzahl oder mehr Mitarbeiter beschäftigen werde. Bei der letzten Umfrage im April 2017 waren es nur 48% gewesen. 


Autor: elt

Weitere Meldungen

Passive Anleger als Aktivisten

12.12.2017 - Anleger- und Nachhaltigkeitsbelange werden heute intensiver von Indexfondsanbietern wahrgenommen, wie eine Befragung von Morningstar zeigt. Am aktivistischsten verhält sich die Deutsche AM.  Mehr...

Invesco PowerShares: Erster Fonds seit Übernahme

22.11.2017 - Invesco PowerShares hat den ersten ETF in Europa aufgelegt, der ein zielgerichtetes Engagement in Preferred Shares ermöglicht. Was genau dahinter steckt, erläutern die Experten von Invesco PowerShares.  Mehr...

Canvas geht in neue Hände über

15.11.2017 - ETF Securities verkauft nach dem europäischen ETP-Geschäft auch die ETF-Plattform Canvas.  Mehr...

ETF Securities verkauft europäisches ETP-Geschäft

13.11.2017 - ETF Securities hat zugestimmt, sein börsengehandeltes Rohstoff-, Devisen- und Short-Leveraged-Geschäft in Europa zu verkaufen.  Mehr...

2017 ziehen ETFs doppelt so viel Geld an wie im Vorjahr

18.10.2017 - Von 30 Milliarden Euro im Vorjahr stiegen die Mittelzuflüsse bei den ETFs in Europa in den ersten neuen Monaten 2017 auf über 74 Milliarden Euro. Im September war High Yield das gefragteste Segment, wie aus den Daten von Amundi hervorgeht.  Mehr...

Umfrage

Wie lange hält die Aktienrally im Jahr 2018 an? 

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Crypto Finance Conference

17.01.2018 16:00 | Suvretta House, St. Moritz
Crypto Finance Conference AG

MiFID: Implementierung rechtlicher Vorgaben in der Praxis

23.01.2018 18:30 | Zürich
Friends of Funds

Finanz'18: Facing the New Normal

31.01.2018 10:30 | Zürich Oerlikon
JHM Finanzmesse AG

Finanz'18: Facing the New Normal

01.02.2018 10:30 | Zürich Oerlikon
JHM Finanzmesse AG

SFAMA Forum 2018 - Perspektiven für das Schweizer Fonds- und Asset Management

16.03.2018 09:45 | Hotel Bellevue Palace in Bern
Swiss Funds & Asset Management (SFAMA)
zu allen Events

Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Nordea
Oddo Meriten
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM

Partner

Aberdeen Asset Management
Allfunds
Allianz
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
GAM
GL Asset Management
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
JO Hambro
JP Morgan
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Morgan Stanley
Natixis
Old Mutual Global Investors
Primecoach
ResponsAbility
Robeco
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Source ETF
Standard Life Investments
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T.Rowe Price
UBS
Vontobel
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB