Marktmeinung29.01.2018
Die Hausse geht weiter

Bild: Pixabay

Aufgrund einer Analyse der Aktienmarktfaktoren in Europa und den USA glaubt Paul Jackson, Head of Multi-Asset bei Invesco PowerShares, dass wir uns noch immer in der Aufwärtsphase einer Hausse befinden und eine Baisse nicht unmittelbar bevorsteht.

Analysen zeigen, dass alle Faktorindizes seit dem Höhepunkt der Dotcom-Blase höhere Renditen als ihre jeweiligen Benchmarks erzielt hätten. Daher erwartet Paul Jackson, Head of Multi-Asset bei Invesco PowerShares, dass sich die Faktoren US Value und European Quality und Price Momentum am besten entwickeln werden. "Nach der Lancierung unserer europäischen Equity Factor Suite im September haben wir die gleiche Methodik für die USA übernommen. Die Hauptunterschiede zwischen Europa und den USA bestehen darin, dass in den USA der S&P 500-Index Benchmark und Universum ist (gegenüber dem Stoxx 600 in Europa), dass wir die Renditen in US-Dollar messen und dass die historischen Daten im September 1989 beginnen", so Jackson. In beiden Regionen offerierte der Faktor Low Volatility das beste Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag. Die anderen Faktoren verzeichneten Renditen, die mehr oder weniger im Verhältnis zu ihrer Volatilität standen.

Interessant sei, wie sich die Faktorindizes in unterschiedlichen Marktumgebungen verhalten: "Welche outperformen in Bullenmärkten? Welche limitieren das Verlustpotential in Bärenmärkten?", fragt sich der Experte. Um das zu beurteilen, definiert er Perioden mit Kursverlusten von 20% oder mehr als Baissen. Bullenmärkte sind die Zeiträume dazwischen. "Die Charts bestätigen unsere Annahme, dass die Faktoren Growth, Size und Value in Baissen zu den schlechtesten Performern in Bärenmärkten zählen, während Low Volatility den grössten Schutz bietet. In Haussen war es genau umgekehrt", sagt Jackson.

Langer Anlagehorizont zum Ausgleich der Volatilität
Im Detail sieht es jedoch komplexer aus: Erstens scheint es sich beim Bärenmarkt nach der "Tech-Blase" um einen Ausreisser zu handeln. Zweitens müssen die Anleger abschätzen können, Faktoren zu switchen, je volatiler diese werden. Dazu nennt Jackson ein Beispiel: Selbst wenn der US-Value-Index die Anleger für das langfristige Risiko zu entschädigen scheint, könne er sich in Bärenmärkten deutlich unterdurchschnittlich entwickeln und weist den höchsten maximalen Kursverlust auf. Das andere Extrem ist Low Volatility. Der Faktor weise dann zwar die höchsten volatilitätsbereinigten Renditen über den gesamten betrachteten Zeitraum auf. Die Anleger müssen aber eine Underperformance in Haussemärkten als Preis für den gebotenen relativen Schutz akzeptieren.

Daher sei es notwendig, einen extrem langen Anlagehorizont zu haben, um die Volatilität der volatilsten Faktoren auszugleichen. Einen Mittelweg bieten gemäss dem Experten Price Momentum, Growth oder Quality.

Nach der Baisse ist vor der Baisse
Die meisten Anleger haben jedoch nicht den Luxus, einen Anlagehorizont über mehrere Zyklen zu haben. Eine naheliegende Lösung besteht darin, Bärenmärkte zu vermeiden. Bleibt immer noch die Frage, was während Bullenmärkten passiert. Diese hat Paul Jackson in drei Perioden eingeteilt: Als erstes erfolge die Erholung in den ersten sechs Monaten nach einer Baisse. Danach eine Mittelperiode, in der sich die Märkte nach oben schrauben und schliesslich die letzten sechs Monate vor Beginn der nächsten Baisse. 

Jacksons Analyse bestätigt bis zu einem gewissen Grad, dass in Phase unterschiedliche Faktoren besser abschneiden als andere: "Sowohl in Europa als auch in den USA haben sich Value und Size im ersten Halbjahr deutlich besser entwickelt als alle anderen Faktoren. Underperformed haben Low Volatility mit ihrem niedrigen Beta und Price Momentum, das nach Wendepunkten im Markt tendenziell zu kämpfen hat", erklärt der Experte.

Analyse von Europa und den USA
Interessanterweise konnte Value seine Führungsposition in den USA in der mittleren Periode behaupten, auch wenn sich die Differenz der annualisierten Renditen gegenüber der Vorperiode verringert. In Europa sind die Renditeunterschiede noch geringer, wobei Quality und Price Momentum die besten Ergebnisse liefern. Low Volatility hinkte in beiden Regionen hinterher.

In der letzten Phase einer Hausse führte in den USA eindeutig Price Momentum, wenngleich auf der Grundlage begrenzter Daten (die letzten sechs Monate der Bullenmärkte 1990 bis 2000 sowie 2003 bis 2007). In Jacksons Stichprobe schienen sich Size und Value im Vergleich abzuschwächen. Es gab vier solcher Perioden in Europa, in denen Price Momentum ebenfalls zu Topperformern zählte, wobei Quality im Schnitt knapp über dem Durchschnitt lag. Growth wies ähnliche Renditen auf, wobei Size nicht weit dahinter lag. Value und Low Volatility hinken hinterher, verzeichneten aber immer noch gute Renditen.

Als letztes Puzzleteil gelte es gemäss Jackson herauszufinden, in welchem Marktumfeld wir uns befinden, und vorauszusehen, wohin es in den nächsten 12 Monaten gehen wird. "In unserem Outlook für 2018 gehen wir davon aus, dass sich die USA und Grossbritannien in der späten Expansionsphase befinden, während die Eurozone kurz davor steht, in diese Phase einzutreten. Aktien schneiden in dieser Zeit traditionell gut ab. Sofern das zutrifft, befinden wir uns immer noch in der Aufwärtsperiode der aktuellen Hausse. Unser Bärenmarktindikator deutet ebenfalls darauf hin, dass eine Trendwende nicht unmittelbar bevorsteht", bestätigt Paul Jackson. 


Autor: sif

Weitere Meldungen

Reformprojekte beflügeln Saudi-Arabien-ETF

07.03.2019 - Saudi Arabien will zu einem globalen Handelszentrum werden. Dazu gehört auch die Öffnung des saudischen Aktienmarktes. Invesco nutzt diese Entwicklung und hat mit seinem MSCI Saudi Arabia UCITS ETF inzwischen über 300 Millionen US-Dollar eingesammelt.  Mehr...

Thematisch investieren mit ETFs

04.03.2019 - Unternehmen, die frühzeitig und fokussiert Technologien zum Beispiel aus den Segmenten Künstliche Intelligenz, Big Data und Autonome Mobilität entwickeln, können dort laut Sven Württemberger von DWS eine führende Position erreichen und ein stärkeres Wachstum erzielen.  Mehr...

ETF-Anteil in institutionellen Portfolios 2018 verdoppelt

01.03.2019 - Die 127 von Greenwich Associates in Europa befragten institutionellen Investoren haben 2018 deutlich mehr ETFs eingesetzt.  Mehr...

Sicherer Hafen für europäische Investoren

13.02.2019 - Mit vier US-Staatsanleihen-ETFs, handelbar an der Londoner Börse, will Invesco den europäischen Investoren den Zugang zu US-Staatsanleihen ermöglichen. Damit sollen risikoaversere Investoren angesprochen werden.  Mehr...

ETFs auf KI-Basis vorgestellt

12.02.2019 - DWS hat zwei thematische ETFs an der SIX Swiss Exchange gelistet. Ein ETF umfasst Titel für die Mobilität der Zukunft und ein weiterer für Big Data und Künstliche Intelligenz. Bei beiden ETFs wird auf die künstliche Intelligenz zur Aktienauswahl gesetzt.  Mehr...
  • Interview

    US-Core-Immobilien bieten wertvolle Diversifikation

    Die neue Anlagegruppe "Zürich Anlagestiftung Immobilien USA" von Zurich Invest ermöglicht Schweizer Pensionskassen den Zugang zu qualitativ hochwertigen US-Immobilien. Cornel Widmer spricht über die Ingredienzen, um erfolgreich in Immobilien zu investieren.  Mehr...
  • Interview

    "Wir setzen weiterhin auf Wachstum, Technologie und zyklische Konsumwerte"

    Nick Jenni, Anlagespezialist von swisspartners, erwartet ein erfreuliches 2019 und hält an seiner wachstumsorientierten Anlagestrategie fest.  Mehr...
  • Interview

    "Schwellenländer sind starke Wertanlagen"

    Nitesh Shah, Director of Research bei WisdomTree, sieht die Entwicklung der Emerging Markets positiv. Er ist der Meinung, dass die meisten negativen Nachrichten bei Schwellenländer-Assets schon eingepreist sind.  Mehr...
  • Interview

    "Dem institutionellen Markt kommt eine Vorreiterrolle zu"

    Der US-Asset Manager T. Rowe Price ist seit zehn Jahren in der Schweiz. Der hiesige Finanzplatz sei von grosser Bedeutung für die meisten global agierenden Asset Manager, sagt Länderchef Paolo Corredig.  Mehr...
  • Interview

    Nachhaltiges Investment in die "Silver Economy"

    Das Anlageuniversum der Silver Economy zielt auf die speziellen Anforderungen von Menschen über 50 ab. Nathalie Bourdoncle von Rothschild & Co Asset Management spricht über die strategische Ausrichtung des Fonds sowie dessen Entwicklung.  Mehr...
  • Interview

    "Wir sind an Wirkungspotenzial interessiert"

    Die Investmentmanagerin Nina Lagron von La Française AM konzentriert sich mit ihrem globalen SRI-Aktienfonds auf Unternehmen, die Lösungen im Kampf gegen den Klimawandel bieten. Der Fonds verfolgt das Ziel des langfristigen Kapitalwachstums.  Mehr...
  • Interview

    ESG macht den Unterschied

    Für Nordea Asset Management ist verantwortungsvolles Investieren ein entscheidender Erfolgsfaktor, erläutert José Machi, Leiter Fondsvertrieb Schweiz. Nordea baut die Palette der STARS-Fonds weiter stark aus.  Mehr...
  • Interview

    "Wir verzichten auf eine zentrale Hausmeinung"

    Dominik Issler erläutert im Interview mit Fondstrends, weshalb ein eigenständiger Asset Manager wie Merian Global Investors keinen CIO braucht und wie sich das Unternehmen nach dem Management-Buyout diesen Sommer positioniert.  Mehr...
  • Interview

    "Die reine Anbietermentalität hat ausgedient"

    Die Vermögensverwaltung muss ihre Prozesse umkrempeln und sich der heutigen, digitalen Zeit anpassen. Sven Müller, Gründungspartner und COO von Assetmax, bespricht mit Fondstrends den Weg, den die Branche vor sich hat.  Mehr...
  • Interview

    "Unsere Indizes sind smarter als andere"

    David Wickham, Global Head of Quantitative Investment Solutions bei Aberdeen Standard Investments, erklärt, warum der Smart-Beta-Ansatz bei den hauseigenen Multi-Faktor-Aktienindizes ein diversifiziertes, effizientes und relativ kostengünstiges Konzept ist, um auf Faktoren zuzugreifen, die sich empirisch besser entwickelt haben als der Markt.  Mehr...
  • Interview

    Sorgenfaktoren und Kontroversen in der E-Mobilitätslandschaft

    Trotz zahlreicher Lobgesänge auf die Zukunft und Disruptionsfähigkeit von Elektrofahrzeugen existieren etliche Bedenken und Fragezeichen, die einen Schatten auf diesen Bereich werfen. Thiemo Lang, Portfolio Manager bei RobecoSam, adressiert diese.  Mehr...
  • Interview

    "Die Autoindustrie wird sich in den nächsten Jahren von Grund auf verändern"

    Elektro-Fahrzeuge haben sich in der Mobilität als valable Zukunftsvision etabliert. Thiemo Lang, Senior Portfolio Manager bei RobecoSAM, zeigt die vielversprechenden Aussichten für die Branche auf, aber auch Gefahren, die es etwa beim Wasserstoffantrieb und beim Carsharing gibt.  Mehr...
  • Interview

    Faktor-Investing mit Nachhaltigkeit in Einklang bringen

    Mit gutem Gewissen eine kontinuierliche Outperformance zu erzielen, wird Anlegern immer wichtiger. Fabian Ackermann und Roland Wöhr von Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank erläutern, wie Anleger verantwortungsvoll investieren können, ohne dabei auf die Vorzüge systematischer Anlagemodelle verzichten zu müssen.  Mehr...
  • Interview

    "Mobility Innovation berührt viele Menschen direkt"

    BNY Mellon IM hat einen Themenfonds im Bereich der Mobilitätsinnovationen lanciert. Martin Rees, Leiter Vertrieb Wholesale Schweiz von BNY Mellon IM, erklärt die Strategie des Fonds und die Gründe, warum sein Institut mit dem Fonds eine Vorreiterrolle einnimmt.  Mehr...
  • Interview

    Inverse Renditekurve als Vorzeichen für eine Rezession

    Handelskonflikte, Zinserhöhungen und steigende US-Anleiherenditen haben die Märkte verunsichert. Andrew Mulliner und Ryan Myerberg von Janus Henderson geben Antworten zu den möglichen Folgen auf die Anleihemärkte.  Mehr...
  • Interview

    Private Equity – nicht so alternativ wie ihr Ruf

    Das Private-Equitiy-Geschäft ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Ferdinand Dalhuisen von Oddo BHF Private Equity über das Potenzial der Anlageklasse, die den Investoren den Zugang zum grössten Segment der Marktwirtschaft ermöglicht.  Mehr...
  • Interview

    "Taktisch vorsichtig bei Schwellenländeranleihen"

    In den letzten zehn Jahren haben sich Schwellenländeranleihen zu einer alternativen Anlagemöglichkeit entwickelt. Oli Shakir-Khalil, Investment Director für Emerging Market Debt bei Fidelity, über Risiken und Chancen dieser Anlageklasse.  Mehr...
  • Interview

    Britische Immobilien: Brexit-Risiken mildern

    Der Brexit kann im Frühjahr 2019 Büros und Shopping-Center auf der britischen Insel in Bedrängnis bringen. Doch es gibt gute Alternativen. Potenzielle Gefahren sollten aber im Blick behalten werden, warnt Vincent Bruyère, Senior-Portfoliomanager bei Degroof Petercam AM.  Mehr...
  • Interview

    Günstiger Einstiegszeitpunkt für China-Aktien

    Am chinesischen Aktienmarkt halten sich ausländische Anleger zurück und engagieren sich vor allem mittels Indexprodukten. Doch biete der Markt vor allem für aktive Anleger Chancen, meint Reinhard Müller, Schweizer Länderchef von Investec AM im Gespräch mit Fondstrends.  Mehr...
  • Interview

    "Nachrangige Anleihen sind deutlich unterbewertet"

    Im Interview beurteilt Paul Gurzal, Head of Credit bei La Française AM, den Einfluss der Krisenstaaten Türkei und Italien auf den Bankensektor und erklärt, wieso nachrangige Anleihen von den Krisen unbeeindruckt bleiben.  Mehr...

Umfrage

Beflügelt die weiterhin expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und die Ankündigung der US-Notenbank Fed, ihren Zinserhöhungskurs vorerst zu stoppen, die Finanzmärkte weiter?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Blockchain in Financial Services 2019 - Breaking New Grounds

26.03.2019 08:30 | Swiss Re Centre for Global Dialogue
Finanz und Wirtschaft Forum

Thematic Equities Conference – Digitalisation, Robotics & CleanTech

26.03.2019 10:15 | Zürich
AXA Investement Managers

iDebt, Market Lending

27.03.2019 13:00 | Bildungszentrum Sihlpost, Zürich
SFAA / AZEK

Finance Forum Liechtenstein 2019

27.03.2019 13:30 | Vaduz
Finance Forum Liechtenstein

Swiss Alternatives Summit 2019

28.03.2019 08:30 | Zürich
LGT Capital Partners
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM
UBS
Zurich Invest AG

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Aviva Investors
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
GAM
Graubündner Kantonalbank
Helvetic Trust
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JP Morgan
La Française
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T. Rowe Price
Zürcher Kantonalbank ZKB