googleon: all1
im Fokus01.10.2018
Am Wachstum Chinas partizipieren

Bild: UBS Asset Management

Die chinesische Führung setzte sich sehr ehrgeizige Ziele. Die dazu nötige Umstrukturierung der Wirtschaft führt zu interessanten Anlagechancen.

Nach rund zwei Jahren mit starker Performance haben die Aktienmärkte der Schwellen­länder zu Beginn des Jahres zum Teil deutlich nach unten korrigiert. Wir sind jedoch der Auffassung, dass der langfristige Aufwärtszyklus der Schwellenländer weiterhin besteht. Ereignisse in Ländern wie der Türkei oder Argentinien, die eine hohe Auslandverschuldung aufweisen, können zwar die Märkte kurzfristig bewegen. Diese Märkte machen jedoch nur einen kleinen Teil des Anlageuniversums der Schwellenländer-Aktien aus. Im Gegensatz zu  früheren vergleichbaren Situationen ist heute die fundamentale Verfassung vieler Schwellenländer gut.

So ist beispielsweise die Nettoverschuldung in Fremdwährungen relativ tief. Was hat dann die Kurseinbussen ausgelöst? Zu den wichtigsten Ursachen gehören steigende US-Zinsen und eine dadurch höhere Attraktivität von Anlagen in US-Dollar, was zu Portfolioumschichtungen geführt hat sowie die Befürchtung von neuen Barrieren, welche den globalen Handel einschränken könnten.

Veränderte Wirtschaftsstruktur
In den Emerging Markets hat sich im Verlauf der letzten Jahre die Wirtschaftsstruktur deutlich verändert, dies spiegelt die Zusammensetzung der Aktienindizes für diese Märkte wider. Waren bis 2008 die Sektoren Rohstoffe und Energie dominierend, sind es heute die Bereiche Konsum und Technologie, welche am stärksten wachsen und dementsprechend in den Indizes ein bedeutendes Gewicht haben.

Dies gilt insbesondere für China als grösstes Schwellenland. Die chinesische Führung hat konkrete Ziele festgelegt, die nun umgesetzt werden. Dazu gehören zum Beispiel die technologische Modernisierung, ein dienstleistungs- und konsumgetriebenes Wachstum oder die Reform des Finanzsektors. Chinas wirtschaftliche Bedeutung kommt in seinem Anteil am globalen Anlageuniversum noch nicht angemessen zum Ausdruck. Viele ausländische Investoren sind somit in China noch "unterinvestiert" und suchen nach Anlagemöglichkeiten, um die Chancen auf attraktive Renditen wahrzunehmen.

Durch die Aufnahme chinesischer Titel in globale Benchmarks erhöhen viele Fonds "automatisch" ihren China-Anteil. Weil zudem die chinesischen Finanzmärkte zunehmend in die globale Wirtschaft integriert werden und es zahlreiche Anlagemöglichkeiten gibt, ist es Zeit, über Ihr China-Engagement / Ihre China-Allokation nachzudenken.

Erfahren Sie mehr

 


Autor: UBS Asset Management

Weitere Meldungen

REITS – "What have you done for me lately?" fragt Janet Jackson in ihrem Hit von 1986

19.03.2019 - "Real Matters" lautet der Titel einer Reihe mit aktuellen Einblicken und Überlegungen des Janus Henderson Global Property Equities Team. Tim Gibson und Guy Barnard, Co-Heads of Global Property Equities, erläutern die jüngste Performance von REITs und welche Diversifizierungsvorteile sie bieten können.  Mehr...

Ausblick Aktien: Vier Vorhersagen für 2019

14.03.2019 - Wie werden sich Aktien entwickeln in einem Umfeld mit politischen Spannungen und steigenden Zinsen? Hier vier Vorhersagen für die kommenden zwölf Monate.  Mehr...

Disziplinierte Risikokontrolle in Zeiten unsicherer Märkte

13.03.2019 - Die Weltwirtschaft verliert an Dynamik, auch wenn das Umfeld noch relativ robust ist. Die Volatilität ist gestiegen. Panik ist zwar unangebracht, aber die Gefahr von Rückschlägen an den Börsen ist erhöht. Damit rückt eine disziplinierte Kontrolle von Risiken zur Stabilisierung des Portfolios in den Fokus.  Mehr...

Europas High Yield Markt bietet hohe Sicherheitsmarge

12.03.2019 - Historisch niedrige Ausfallraten und hohe Spreads sprechen für europäische High Yield Bonds, meint Sandro Näf, Portfoliomanager bei Nordea Asset Management.  Mehr...

Chinesische Aktien: Chancen sind grösser geworden

12.03.2019 - UBS Asset Management begrüsst die stärkere Gewichtung chinesischer A-Aktien im Referenzindex MSCI EM und betrachtet diese als positiven Faktor für die Entwicklung des Marktes für A-Aktien.  Mehr...

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Umfrage

Beflügelt die weiterhin expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und die Ankündigung der US-Notenbank Fed, ihren Zinserhöhungskurs vorerst zu stoppen, die Finanzmärkte weiter?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Blockchain in Financial Services 2019 - Breaking New Grounds

26.03.2019 08:30 | Swiss Re Centre for Global Dialogue
Finanz und Wirtschaft Forum

Thematic Equities Conference – Digitalisation, Robotics & CleanTech

26.03.2019 10:15 | Zürich
AXA Investement Managers

iDebt, Market Lending

27.03.2019 13:00 | Bildungszentrum Sihlpost, Zürich
SFAA / AZEK

Finance Forum Liechtenstein 2019

27.03.2019 13:30 | Vaduz
Finance Forum Liechtenstein

Swiss Alternatives Summit 2019

28.03.2019 08:30 | Zürich
LGT Capital Partners
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM
UBS
Zurich Invest AG

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Aviva Investors
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
GAM
Graubündner Kantonalbank
Helvetic Trust
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JP Morgan
La Française
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
T. Rowe Price
Zürcher Kantonalbank ZKB