im Fokus01.10.2018
Am Wachstum Chinas partizipieren

Bild: UBS Asset Management

Die chinesische Führung setzte sich sehr ehrgeizige Ziele. Die dazu nötige Umstrukturierung der Wirtschaft führt zu interessanten Anlagechancen.

Nach rund zwei Jahren mit starker Performance haben die Aktienmärkte der Schwellen­länder zu Beginn des Jahres zum Teil deutlich nach unten korrigiert. Wir sind jedoch der Auffassung, dass der langfristige Aufwärtszyklus der Schwellenländer weiterhin besteht. Ereignisse in Ländern wie der Türkei oder Argentinien, die eine hohe Auslandverschuldung aufweisen, können zwar die Märkte kurzfristig bewegen. Diese Märkte machen jedoch nur einen kleinen Teil des Anlageuniversums der Schwellenländer-Aktien aus. Im Gegensatz zu  früheren vergleichbaren Situationen ist heute die fundamentale Verfassung vieler Schwellenländer gut.

So ist beispielsweise die Nettoverschuldung in Fremdwährungen relativ tief. Was hat dann die Kurseinbussen ausgelöst? Zu den wichtigsten Ursachen gehören steigende US-Zinsen und eine dadurch höhere Attraktivität von Anlagen in US-Dollar, was zu Portfolioumschichtungen geführt hat sowie die Befürchtung von neuen Barrieren, welche den globalen Handel einschränken könnten.

Veränderte Wirtschaftsstruktur
In den Emerging Markets hat sich im Verlauf der letzten Jahre die Wirtschaftsstruktur deutlich verändert, dies spiegelt die Zusammensetzung der Aktienindizes für diese Märkte wider. Waren bis 2008 die Sektoren Rohstoffe und Energie dominierend, sind es heute die Bereiche Konsum und Technologie, welche am stärksten wachsen und dementsprechend in den Indizes ein bedeutendes Gewicht haben.

Dies gilt insbesondere für China als grösstes Schwellenland. Die chinesische Führung hat konkrete Ziele festgelegt, die nun umgesetzt werden. Dazu gehören zum Beispiel die technologische Modernisierung, ein dienstleistungs- und konsumgetriebenes Wachstum oder die Reform des Finanzsektors. Chinas wirtschaftliche Bedeutung kommt in seinem Anteil am globalen Anlageuniversum noch nicht angemessen zum Ausdruck. Viele ausländische Investoren sind somit in China noch "unterinvestiert" und suchen nach Anlagemöglichkeiten, um die Chancen auf attraktive Renditen wahrzunehmen.

Durch die Aufnahme chinesischer Titel in globale Benchmarks erhöhen viele Fonds "automatisch" ihren China-Anteil. Weil zudem die chinesischen Finanzmärkte zunehmend in die globale Wirtschaft integriert werden und es zahlreiche Anlagemöglichkeiten gibt, ist es Zeit, über Ihr China-Engagement / Ihre China-Allokation nachzudenken.

Erfahren Sie mehr

 


Autor: UBS Asset Management

Weitere Meldungen

Chancen von Absolute Return: Themenfragen

19.10.2018 - Dan Siluk, Co-Manager des Janus Henderson Absolute Return Income Fund, widmet sich einer Reihe von Themen an den Anleihemärkten, darunter Fragen zu Australien, BBB-Anleihen und Kurvenpositionierung.  Mehr...

Nachhaltigkeitsexpertin stösst zu UBS

18.10.2018 - Die Gründerin eines eigenen nachhaltigen Investmentfonds bei Unilever soll bei UBS AM ihr Fachwissen im Bereich Nachhaltigkeit einbringen.  Mehr...

Gewinner und Verlierer im Disruptionspoker

10.10.2018 - Jenna Barnard, Co-Head of Strategic Fixed Income bei Janus Henderson, erläutert, welche Folgen es hat, wenn ein geografisch ungleich verteilter Technologiesektor mit einem weltweit divergierenden Wachstums- und Zinsausblick zusammenfällt.  Mehr...

Portfolio-Optimierung durch nachhaltiges Investieren

09.10.2018 - Die Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance (ESG)-Komponenten in die Unternehmensanalyse ist aufwendig, aber lohnend – sowohl im Hinblick auf die Verbesserung der Portfolioqualität als auch auf eine Reduzierung von Risiken. Transparenz über Nachhaltigkeitsaspekte im Portfolio schafft ein innovatives Reporting.  Mehr...

UBS Fondcenter und Investment Navigator kooperieren

03.10.2018 - Fondcenter, eine Tochtergesellschaft von UBS Asset Management, hat Investment Navigator mit der Bereitstellung von Informationen über den grenzüberschreitenden Produktvertrieb beauftragt.  Mehr...

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Umfrage

Der Ölpreis befindet sich im Aufwärtstrend. Wie wird sich der Ölpreis Ihrer Meinung nach bis Ende des Jahres entwickeln?

 

Fonds/ETF-Statistiken


Events

Friends of Funds: Fondshandel: Möglichkeiten, Kosten und Effizienzfragen

23.10.2018 18:30 | Zürich
Friends of Funds

Digitaltag 2018

25.10.2018 00:00 | schweizweit
digitalswitzerland

Swiss International Finance Forum

25.10.2018 08:30 | Kaufleuten Zürich
NZZ

Crypto Summit 2018

28.10.2018 14:00 | Zurich
Crypto + ICO Summit

Startupday 2018

30.10.2018 18:00 | Zürich
Startzentrum Zürich
zu allen Events
Abonnieren Sie den wöchentlichen Fondstrends-Newsletter



Indizes Schweiz

In Zusammenarbeit mit  morningstar.ch

Märkte


Die Marktkurse werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.


Premium Partner

Fidelity
MainFirst
Morningstar
Neuberger Berman
Nordea
Oddo BHF
RobecoSAM
Rothschild
Swiss Life AM
UBS

Partner

Aberdeen Standard Investments
Allianz
Assetmax
Bantleon
BNY Mellon
Communicators
Degroof Petercam
Edmond de Rothschild
FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG
Fisch
Franklin Templeton
GAM
Helvetic Trust
Immofonds AG für Fondsverwaltung
Invesco
Investec
Janus Henderson Investors
JO Hambro
JP Morgan
La Française
Legg Mason Global AM
LGT
LimmatWealth
Mercer Investments
Merian Global Investors
Natixis
Primecoach
ResponsAbility
Sauren
Schroders
Schwyzer Kantonalbank
SimCorp, financial software solutions
Swiss Fund Data
swisspartners
SYZ
Vontobel
WisdomTree
Zürcher Kantonalbank ZKB